11. Mai 2017, 08:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienkauf im Osten: Gefahr bei Preiskorrekturen

Aufgrund der starken Immobilienpreissteigerungen in Westdeutschland hat der Osten der Republik für Immobilienkäufer an Attraktivität gewonnen – dies könnte sich aber ändern.

Gastbeitrag von Till Schmiedeknecht, BGP Asset Management GmbH

Mietwohnungen-berlin in Immobilienkauf im Osten: Gefahr bei Preiskorrekturen

Sobald sich am westdeutschen Immobilienmarkt Preiskorrekturen abzeichnen, ist wieder mit einer sinkenden Attraktivität des Ostens, mit Ausnahme der Bundeshauptstadt, zu rechnen.

Unmittelbar nach der Wende, aber auch in den weiteren Jahren ab 1990 zogen zahlreiche Menschen in die westlichen Bundesländer – die ostdeutschen Städte mussten massive Bevölkerungseinbußen hinnehmen, ganze Stadtviertel verwaisten.

Oststädte früher unattraktiv

Da mangels Arbeitsmöglichkeiten vor allem junge, hochqualifizierte Bürger abwanderten, wurden die betroffenen Oststädte immer unattraktiver – was die Fluchtbewegung noch verstärkte.

Mittlerweile zeigt sich ein gegenteiliger Trend: Die Einwohnerzahlen in ostdeutschen Groß- und Mittelstädten steigen wieder. Zwischen 2012 und 2014 verzeichneten zahlreiche Studien ein Wachstum von 0,1 bis 4,5 Prozent.

Zurückzuführen ist das auf die positiveren beruflichen Aussichten sowie städtische Aufbaumaßnahmen in den Bereichen Wohnungsbestand, Infrastruktur und soziale Einrichtungen.

Leerstandsquoten gesunken

Aufgrund der gestiegenen Attraktivität sind die Leerstandsquoten am Wohnungsmarkt in den dortigen Groß- und Mittelstädten deutlich gesunken. Dadurch haben sich die Miet- und Kaufpreise zwischen 2011 und 2016 um zehn bis mehr als 30 Prozent erhöht.

Seite zwei: Vorsicht bei Investments im Osten

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Wenn die Immobilienmärkte nur so einfach wären, wie sich Herr Schmiedeknecht das offenbar vorstellt. Aber auch mit naiven Vorstellungen schafft man es in die Presse…

    Kommentar von beta — 12. Mai 2017 @ 10:23

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ablaufprognosen der Lebensversicherer: Wer vor 2005 abschloss, der hat ein solides Produkt

Wie stark haben die deutschen Lebensversicherungsgesellschaften und deren Kunden in den letzten acht Jahren im Zinstief gelitten? Dieser Frage geht eine Auswertung des Analysehauses Partner in Life S.A. (PiL) nach. So haben 90 Prozent der Policen aller Versicherungsgesellschaften Kürzungen hinnehmen müssen; im Marktdurchschnitt in Höhe von 5,5 Prozent im Vergleich zu den Ablaufprognosen aus dem Jahr 2002.

mehr ...

Immobilien

Senkung der Grunderwerbssteuer: So hoch wäre die Entlastung

In den letzten Wochen mehren sich die Forderungen nach eiiner dringend erfoderlichen Reform der Grunderwerbssteuer. Experten haben jetzt einmal den Effekt einer geplanten Steuersenkung auf die Wohnungsfinanzierung analysiert. Wie viel Entlastung in Metropolen und in den Kreisen tatsächlich drin ist.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Ärger für Facebook: Petition gegen Libra gestartet

Gegen Facebooks Pläne für die Digitalwährung Libra hat die Bürgerbewegung Finanzwende am Dienstag gemeinsam mit der Brüsseler Organisation Finance Watch eine Petition gestartet. EU-Kommission und EZB werden darin aufgefordert, “dieses hochgefährliche Projekt sofort zu stoppen”. Ziel sei ein Verbot des Projekts.

mehr ...

Berater

Brexit: Briten zweifeln an fristgerechter Lösung

Boris Johnson wird heute alle Voraussicht nach zum neuen Premierminister Großbritanniens gewählt. Der umstrittene Konservative und Brexit-Befürworter verspricht unter anderem den fristgerechten EU-Austritt Großbritanniens bis zum 31. Oktober. Wie das trotz der ungeklärten Nordirland-Frage klappen soll? – Die Antwort auf diese Frage hat Johnson bisher nicht geliefert, weiß sie vermutlich selber nicht.

mehr ...

Sachwertanlagen

CH2 platziert erfolgreich erste Aves-Anleihe

Große Nachfrage verzeichnete in den vergangenen Wochen die Anleihe „Aves Transport 1“. Es handelt sich um die erste Anleihe des börsennotierten Konzerns Aves One, die mit einem Kupon von 5,25 Prozent ausgestattet ist und eine fünfjährige Laufzeit hat.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...