Anzeige
26. September 2017, 10:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rekordumsatz am deutschen Immobilienmarkt

Mit Verkäufen im Wert von 225,4 Milliarden Euro wurde im vergangenen Jahr nach einer Analyse des Researchinstituts Gewos ein neuer Rekordumsatz am deutschen Immobilienmarkt erzielt. Auch in 2017 werde sich der Anstieg fortsetzen, in 2018 allerdings abschwächen.

Wohnhaeuser-hafencity-750-shutt 226491061 in Rekordumsatz am deutschen Immobilienmarkt

Seit dem Ende der Finanz- und Wirtschaftskrise hat sich das Umsatzvolumen am deutschen Immobilienmarkt fast verdoppelt

Nach den Ergebnissen der aktuellen Gewos-Immobilienmarktanalyse IMA wurden in 2016 insgesamt 923.000 Verkäufe mit einem Gesamtvolumen von 225,4 Milliarden Euro getätigt. Die IMA beruht als einzige flächendeckende Studie zum deutschen Immobilienmarkt auf der Erfassung der tatsächlichen Verkäufe.

Gegenüber dem Jahr 2015 habe sich der Geldumsatz um rund fünf Prozent erhöht. “2016 war bereits das fünfte Rekordjahr in Folge”, sagt Sebastian Wunsch, bei Gewos für die IMA verantwortlich. “Seit dem Ende der Finanz- und Wirtschaftskrise hat sich das Umsatzvolumen in Deutschland fast verdoppelt.” In 2016 habe der Geldumsatz rund 96 Prozent über dem Niveau des Jahres 2009 gelegen.

Wohnimmobilienverkäufe dominieren

Auch in 2016 dominierten laut Gewos Verkäufe von Wohnimmobilien das Transaktionsgeschehen. Im vergangenen Jahr wurden bundesweit Eigenheime, Mehrfamilienhäuser, Eigentumswohnungen und Wohnbauland im Wert von rund 161,9 Milliarden Euro gehandelt – ein Anstieg um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr. Seit dem Jahr 2009 habe sich der Geldumsatz mit Wohnimmobilien um 84 Prozent erhöht.

Besonders positiv haben sich laut Gewos in 2016 die Umsätze mit Mehrfamilienhäusern und Eigentumswohnungen entwickelt (plus zehn beziehungsweise plus acht Prozent). An den Teilmärkten für Wohnbauland und Eigenheime fielen die Steigerungen dagegen etwas moderater aus (plus sechs und plus fünf Prozent), die Kauffallzahlen gingen in beiden Segmenten um ein Prozent zurück.

“Neben der demographisch bedingt stark gestiegenen Wohnungsnachfrage, sind vor allem die robuste Konjunktur und die überaus gute Lage am deutschen Arbeitsmarkt für die anhaltend positive Entwicklung verantwortlich”, erklärt Wunsch. “Zwar sind die Zinsen für Wohnungsbaukredite in den vergangenen Monaten leicht gestiegen, langfristig betrachtet ist das Zinsniveau jedoch weiterhin äußerst niedrig. Das pusht die Nachfrage zusätzlich – zumal renditeträchtige Anlagealternativen rar sind.”

Plus von sechs Prozent für Gesamtjahr 2017 erwartet

Für 2017 und 2018 prognostiziert Gewos weitere Umsatzsteigerungen am deutschen Markt. Im Bereich Wohnimmobilien sei zu erwarten, dass sich die Umsätze um sechs Prozent in 2017 und um weitere zwei Prozent in 2018 erhöhen.

Für das laufende Jahr prognostiziert Gewos Investitionen in Wohn- und Gewerbeimmobilien in Höhe von 238,2 Milliarden Euro – ein Anstieg um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Mit rund 170,7 Milliarden Euro werde auch in 2017 der weit überwiegende Teil des Umsatzes mit Wohnimmobilien generiert.

Deutliche Zuwächse bei Eigentumswohnungen und im Mehrfamilienhäusern

“Insbesondere für das Mehrfamilienhaussegment und den Teilmarkt für Eigentumswohnungen erwarten wir weitere deutliche Umsatzsteigerungen in 2017”, kommentiert Wunsch. “Die Nachfrage ist in diesem Bereich besonders hoch und die Bautätigkeit zieht hier weiter an. Das spiegelt sich auch bereits in den Transaktionszahlen, die uns aus dem laufenden Jahr vorliegen, wider.”

Nach der Prognose von Gewos dürfte der Teilmarkt für Eigentumswohnungen in 2017 das umsatzstärkste Marktsegment bleiben. Das Umsatzvolumen dürfte um acht Prozent auf rund 66,5 Milliarden Euro steigen.

Die Umsätze mit Eigentumswohnungen seien in den vergangenen zehn Jahren so stark gestiegen wie in keinem anderen Marktsegment, in 2016 lag das Umsatzvolumen rund 121 Prozent höher als noch im Jahr 2007.

Seite 2: Quadratmeterpreise für neue Eigentumswohnungen seit 2007 um 74 Prozent gestiegen

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur – trotzdem mangelt es an bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen. Die aktuelle Entwicklung reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken, konstatieren die Immobilienverbände und mahnen weitere Maßnahmen an.

mehr ...

Investmentfonds

Türkei-Krise: Nach 2008 haben sich Anleger viel Hornhaut zugelegt

Die Währung ist der Aktienkurs eines Landes. Angesichts des aktuellen dramatischen Verfalls der türkischen Lira haben wir es also mit einem “Mega-Aktiencrash” zu tun. Dabei war das Land früher ein wahrer Outperformer, ein Aktienstar. In seiner Amtszeit als Ministerpräsident ab 2002 hat ein gewisser Herr Erdogan eine marode türkische Volkswirtschaft mit harten Wirtschaftsreformen in eine blühende Landschaft verwandelt. Doch dann wiederholten sich die typischen Fehler von Schwellenländern. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...