17. Juli 2017, 08:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mit Vernetzung zu mehr Baufinanzierungen

Die meisten unabhängigen Vermittler nutzen Pools oder Dienstleister für bestimmte Aufgaben. Bringen Kooperationen auch etwas beim Neugeschäft? Hier ein Beispiel aus unserer Praxis.

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

Vernetzung-leuther in Mit Vernetzung zu mehr Baufinanzierungen

“Wir steuern Akquisekanäle, deren Nachhaltigkeit wir nicht richtig einschätzen können, über dezentrale Vereinbarungen.”

Neben standardisierten Akquisemodulen setzen wir derzeit auf einen Weg, den ich als “Schwarmopportunismus” bezeichnen würde.

Wenn jemand in unserer Organisation eine Akquiseidee hat, kann er mit Hilfe unserer Zentrale diese auf die gesamte Organisation ausdehnen. So haben wir zum Beispiel einen Partner, der sich bei einem führenden Leadportal eine dominante Stellung erarbeitet hat und diese mit unserer Partnerorganisation ausbauen möchte.

Damit kann der Initiator, durch Verteilung des Geschäfts auf viele, seine Fixkosten senken. Die Nehmerpartner wiederum profitieren von einem Leadkanal zu reduzierten Fixkosten und müssen sich keine starke Position bei dem Portal erarbeiten.

Faktor Zeit wird immer wichtiger 

Es stellt sich die Frage, ob wir diese Art von Akquisemöglichkeiten zentral aufbauen und steuern müssen. Das hätte ein paar Vorteile, wie beispielsweise bessere Steuerungsmöglichkeiten, Kostenoptimierung oder Unabhängigkeit.

Allerdings wird der Faktor Zeit immer wichtiger und wir wären nicht in der Lage gewesen, unseren Partnern sofort eine Möglichkeit anzubieten. Und “sofort” ist heute das Wort des Tages.

Manche lukrativen Akquisekanäle, wie zum Beispiel Empfehlungsgeschäft, entwickeln sich kontinuierlich über die Zeit. Andere wiederum sind Jetzt-Chancen, die sich in zwölf oder 24 Monaten so nicht mehr nutzen lassen. Entweder weil der Anbieter die Kosten hochfährt oder viele andere Abnehmer diese Leadchance für sich entdecken und der Kanal entweder teuer wird oder austrocknet.

Daher steuern wir Akquisekanäle, deren Nachhaltigkeit wir nicht richtig einschätzen können, über dezentrale Vereinbarungen zum Nutzen der gesamten Gemeinschaft.

Autor Joachim Leuther ist Vorstand der BS Baugeld Spezialisten AG.

Foto: BS Baugeld Spezialisten AG


Mehr zum Thema:

Kaufen statt Mieten: Wo der Vorteil am größten ist

Wohnatlas 2017: Wo Immobilien im Wert steigen

Achtung Immobilienerbe: Die fünf größten Fallen

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Stadtflucht wegen Coronakrise?

Treibt Corona die Deutschen aufs Land? Immerhin haben die Vorteile der Stadt in Zeiten von Kontakteinschränkungen und Sperrstunden weniger Relevanz. Große Menschenansammlungen sind auf dem Land leichter zu meiden. Doch spiegelt sich diese landläufige Ansicht auch im Suchverhalten und den Nachfragepräferenzen von Immobiliensuchenden wider?

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...