Anzeige
28. März 2017, 07:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

WIKR: Das erwarten die Marktteilnehmer

Die Anforderungen an die Beraterqualifikation im Rahmen der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) werden zu Umwälzungen im Markt führen. Die Übergangsfrist für Berater ohne Erlaubnis nach GewO Paragraf 34i ist am 21. März 2017 ausgelaufen – kommt eine Marktbereinigung?

WIKR

Dirk Günther prophezeit eine Marktbereinigung.

“Wir erwarten eine Marktbereinigung. Viele Berater, die nur hin und wieder eine Baufinanzierung vermittelt haben, werden sich aus dem Geschäftsfeld verabschieden. Dies bedeutet jedoch auch eine Professionalisierung des Marktes und Steigerung der Beratungsqualität, die wir sehr positiv beurteilen”, erläutert Dirk Günther, Geschäftsführer der Interhyp-Tochter Prohyp.

Marktdruck zu stark

Marcus Rex, Geschäftsführer bei Planet Home, geht davon aus, dass der klassische Einzelvermittler dem Marktdruck auf Dauer nicht standhalten kann. Planet Home habe sich in der Baufinanzierung für ein anderes Modell entschieden.

“Wir setzen nicht auf den klassischen Drittvermittler, sondern beraten Kunden unter unserem eigenen Endkundenlabel Planet Hyp, das wir im vergangenen Jahr ins Leben gerufen haben. Dort sind wir mit fest angestellten Mitarbeiten in Niederlassungen vor Ort präsent, mittlerweile an 14 der geplanten 30 Standorte. Wir verzeichnen dort ein gutes Wachstum und werden in diesem Jahr 100 Berater einstellen”, berichtet er.

Weiterhin gutes Potenzial

Jörg Haffner, Geschäftsführer bei Qualitypool, ist dagegen überzeugt, dass der Vermittlermarkt weiterhin gutes Potenzial bietet.

“Wir verbuchen trotz der Neuregelungen für die Qualifikation der Baufinanzierungsberater weiterhin steigende Umsätze und sind überzeugt, dass der Markt weiter wachsen wird, auch wenn der eine oder andere Berater, der bisher nur in kleinem Rahmen Baufinanzierungen vermittelt hat, sich möglicherweise aus dem Geschäft zurückzieht”, erläutert er. Letztendlich führe dies zu einer Professionalisierung, die allen zugute komme.

Seite zwei: “Vermittlermarkt wird weiter wachsen”

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Berufstätige Frauen und Mütter stärken die Rentenversicherung

Eine deutlich stärkere Erwerbsbeteiligung von Müttern könnte die Beitragszahler der gesetzlichen Rentenversicherung bis 2050 um insgesamt rund 190 Milliarden Euro entlasten. Zugleich würde der Staat rund 13,5 Milliarden Euro an Steuerzuschüssen einsparen. Zudem würde das Rentenniveau steigen, bei niedrigeren Beiträgen. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

Hypoport erweitert Geschäftsbereiche durch Übernahme von FIO Systems

Die Hypoport AG übernimmt die Leipziger FIO Systems AG und erweitert damit ihr Leistungsspektrum. FIO Systems ist ein Spezialanbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft.

mehr ...

Investmentfonds

Hemmer neuer Vertriebs-Chef bei Carmignac

Der französissche Asset Manager Carmignac ernennt Nils Hemmer zum Country Head für Deutschland und Österreich. Mit Sitz in Frankfurt wird er im Juli die Leitung des deutschen und österreichischen Geschäfts übernehmen.

mehr ...

Berater

Prominente Unterstützung für Insurtech Ottonova

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat Seriengründer, Tech-Investor und TV-Star Frank Thelen (“Die Höhle der Löwen”) als Unterstützer gewonnen. Seine Beteiligungsfirma Freigeist Capital ist allerdings nicht direkt an Ottonova beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten”

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) hat das Geschäftsjahr 2017 mit Gewinn abgeschlossen und nach eigener Darstellung die strategische Neupositionierung erfolgreich fortgesetzt. Dazu zählen auch wieder Schiffe.

mehr ...

Recht

Ex-Sparkassenchef muss doch nicht vor Gericht

Der ehemalige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon muss doch nicht vor Gericht. Der frühere bayerische Finanzminister soll per Strafbefehl zu 140 Tagessätzen wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden, wie Oberstaatsanwältin Anne Leiding ankündigte. Darauf hätten sich die beteiligten Parteien in einem Rechtsgespräch geeinigt.

mehr ...