Anzeige
17. Mai 2018, 10:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Anlageimmobilien: Rendite aus Stein

Die Nachfrage nach Anlageimmobilien ist unter Investoren und Privatanlegern ungebrochen hoch, doch die gestiegenen Preise haben die Renditen sinken lassen. Warum bleibt das Anlegerinteresse trotzdem bestehen?

Anlageimmobilien: Rendite aus Stein

Urbanes Wohnen am Spreeufer in Berlin: Im Projekt “Wave” entstehen Wohnungen mit Blick aufs Wasser.

Der Andrang reißt nicht ab: Die Nachfrage nach Wohnimmobilien ist in den vergangenen Jahre sprunghaft in die Höhe geschnellt und bewegt sich auf einem Rekordniveau.

Während professionelle Investoren in Wohnanlagen oder Zinshäuser investieren, bietet sich für die Mehrheit der privaten Käufer der Erwerb einer Eigentumswohnung, die anschließend vermietet wird, an.

Entsprechend verzeichnen Projektentwickler, die Wohnungen vermarkten die zur Kapitalanlage geeignet sind, eine hohe Nachfrage der Interessenten.

Wohnimmobilien im Fokus der Anleger

“Immobilieninvestments können Anlegern eine hohe Wertbeständigkeit, solide Renditen und eine geringere Volatilität bieten als andere Anlageformen“, sagt Kruno Crepulja, Vorsitzender des Vorstands der Instone Real Estate Group.

“Nicht ohne Grund ist in diesem Zusammenhang von ‘Betongold’ die Rede. Die anhaltenden Niedrigzinsen und die positiven konjunkturellen Aussichten für Deutschland sprechen ebenfalls für den Erwerb einer Immobilie.”

Er erklärt weiter: “Gerade Wohnimmobilien stehen hierbei im Fokus der Anleger, vor allem bedingt durch den weiteren Bevölkerungszuwachs, der auch für die kommenden Jahre insbesondere für die deutschen Metropolregionen prognostiziert wird, und die damit verbundene hohe Nachfrage nach Wohnraum.”

“Daher gehen wir davon aus, dass Wohnimmobilien auch langfristig für Anleger interessant bleiben dürften“, so Crepulja.

Hohe Mieten machen Investments attraktiver

“Lukrative Anlagemöglichkeiten für Investoren sind in der heutigen Marktsituation sehr begrenzt. Gerade in Großstädten zählen Immobilieninvestments für Kapitalanleger aktuell zu den attraktivsten Optionen mit relativ hoher Sicherheit”, sagt Juliane Mann, Vorstand Vertrieb und Marketing der Project Immobilien Wohnen AG.

“Durch den starken Nachfrageüberhang in Metropolen wie Berlin, Hamburg und München werden die Mieten weiter steigen, während die Zinsen für Baukredite auch in naher Zukunft niedrig bleiben.“

Seite zwei: Auch Kaufpreise steigen deutlich

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Olaf Scholz’ Rentenpläne: Für DIA eine “unverantwortliche Vorfestlegung”

Die rentenpolitischen Überlegungen von Bundesfinanzminister Olaf Scholz sorgen für deutlichen Widerspruch. Nachdem sich bereits Union und Grüne heftig über den Vorschlag echauffierten, warnt nun das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) deutlich vor Steuererhöhungen zur Finanzierung der künftigen Renten.

mehr ...

Immobilien

LBS: Nur jeder dritte Immobilienkäufer zahlt Maklergebühr

Der Kauf einer Immobilie ist mit einer Reihe von Nebenkosten verbunden. In jedem dritten Fall wird nach einer Analyse der LBS neben der Grunderwerbsteuer auch Maklergebühr fällig. Ist die Vergütung gerechtfertigt?

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return-Strategien verlieren relativ an Bedeutung

Die Nachfrage nach Absolute-Return-Strategien und alternativen UCITS-Fonds wächst kontinuierlich und damit auch das von ihnen verwaltete Kapital. Das sind Ergebnisse einer Studie von Lupus alpha, die auch aufdeckt, warum klassiche Absolute-Return-Fonds relativ an Bedeutung verlieren, obwohl auch sie wachsen:

mehr ...

Berater

Firmenkunden erwarten digitale Lösungen

80 Prozent der kleinen Unternehmen und Gewerbekunden in Deutschland nutzen inzwischen Online-Banking. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Star Finanz, einem Anbieter von Online- und Mobile-Banking-Lösungen. Bei Star Finanz wird erwartet, dass sich der Digitalisierungsgrad im Firmenkundengeschäft weiter erhöhen wird. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Zweitmarkt-Schuldverschreibung von Secundus

Die Secundus Erste Beteiligungsgesellschaft mbH emittiert das „SubstanzPortfolio 3“. Investiert wird unter anderem in Zweitmarktanteile der Anlageklassen Immobilien, Schiffe, Flugzeuge, Erneuerbare Energien und Private Equity/Infrastruktur.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...