8. Mai 2018, 10:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Deutsche nehmen immer höhere Darlehen auf

Die Bundesbürger leihen sich derzeit mehr Geld für die Finanzierung einer eigenen Immobilie als jemals zuvor. Das geht aus einer aktuellen Marktuntersuchung des Finanzdienstleisters Dr. Klein Privatkunden AG hervor.

Baufinanzierung: Deutsche nehmen immer höhere Darlehen auf

Trotz der weiter ansteigenden Kreditsummen stehen die Finanzierungen meist auf einer soliden Basis.

Schon seit Juni 2017 bewege sich die durchschnittliche Kredithöhe oberhalb der 200.000-Euro-Marke. Im April dieses Jahres sei sie mit 215.000 Euro sogar noch 2.000 Euro höher gewesen als im Vormonat – und habe damit einen neuen Höchstwert erreicht.

Zieht man einen Vergleich zum April 2011, so zeigt sich laut Dr. Klein eine Steigerung um fast 50 Prozent. Zu diesem Zeitpunkt habe die Kreditsumme im Schnitt noch bei 145.000 Euro gelegen.

Grund für diese Entwicklung seien die steigenden Immobilien- und Grundstückspreise. Um diese bezahlen zu können, benötigen die Kunden mehr Geld durch höhere Kredite.

Monatsraten sinken leicht

Im April 2018 gaben Hausbauer und Käufer den Experten zufolge unter dem Strich fünf Euro weniger für die Darlehenstilgung aus als im Vormonat.

Die Standardrate befinde sich mit 465 Euro nach wie vor auf einem historisch niedrigen Niveau. Noch im April 2011 habe die durchschnittliche monatliche Rate mit 803 Euro noch fast doppelt so hoch gelegen wie heute.

Die ermittelte Standardrate für Baudarlehen sei von Dr. Klein für einen Immobilienkredit in Höhe von 150.000 Euro mit zwei Prozent Tilgung und 80 Prozent Beleihungsauslauf errechnet worden.

Finanzierungen weiterhin solide

Die steigenden Kreditsummen seien jedoch kein Grund zur Sorge um wackelige Finanzierungen, da der Beleihungsauslauf seit Mai 2017 konstant um die 80-Prozent-Marke pendele und auch aktuell auf diesem niedrigen Niveau verharre.

Der Beleihungsauslauf gibt laut Dr. Klein das Verhältnis zwischen dem Immobilienkredit und dem Wert der finanzierten Immobilie wieder. Umso niedriger der Beleihungsauslauf, desto geringer ist das Finanzierungsrisiko für die Bank.

Im März 2018 habe dieser Wert bei 79,86 Prozent gelegen, in diesem Monat mit 80,03 Prozent sogar noch leicht höher. Der Tilgungssatz steige im April um 0,2 Prozentpunkte auf 2,88 Prozent.

Seite zwei: Lange Zinsbindung bevorzugt

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. Benötigen Sie dringend Mittel für geschäftliche oder private Angelegenheiten? Kann ein Darlehen nicht durch die Bank wegen des hohen Zinssatzes erhalten? ich werde sein in der Lage, Ihren Kredit zu finanzieren. Ich bin ein Online-Kreditgeber, ich biete einen Mindestbetrag von €3.000,00 und ein Maximum von €5.000.000,00 alles zu einem erschwinglichen Zinssatz von 2.5%, keine Bonitätsprüfung erforderlich, keine vorzeitige Rückzahlung von Krediten, ich biete gesicherte und ungesicherte Darlehen an. Bitte antworten Sie mit dem Darlehensbetrag, den Sie benötigen, und dem Darlehen über das Direkte E-Mail unten, damit wir fortfahren können.

    erichhollenwagerfinancialservices@hotmail.com

    Kommentar von Erich — 11. Mai 2018 @ 00:53

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

myLife mit leichtem Gewinn

Die myLife Lebensversicherung AG, Göttingen, hat mit ihrem Fokus auf provisionsfreie Netto-Produkte weiter Erfolg. Im Geschäftsjahr 2017 wuchs das Neugeschäft im strategischen Kerngeschäft deutlich um 82,1 Prozent – von 60,8 Millionen Euro (2016) auf 110,7 Millionen Euro.

mehr ...

Immobilien

Immobiliendarlehen: DKB wegen Rückabwicklung verurteilt

Wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg aktuell feststellte, war ein Kunde der Deutsche Kreditbank AG (DKB) aufgrund seines erklärten Widerrufs nicht mehr verpflichtet, die in einem Darlehensvertrag vereinbarten Zins- und Tilgungsraten zu leisten.

mehr ...

Investmentfonds

20 Jahre EZB: Das Urteil der Ökonomen

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt es seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass haben deutsche Volkswirte die Arbeit des Instituts bewertet. Grundsätzlich fällt ihr Urteil positiv aus, doch nicht alle Ökonomen sind zufrieden.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Demenz und Testierfähigkeit bei notariellem Testament

Weltweit erkranken immer mehr Menschen an Alzheimerdemenz. In einem aktuellen Urteil musste das Oberlandesgericht (OLG) Hamm nun darüber entscheiden, ob eine derartige Erkrankung ein notarielles Testament wegen Testierunfähigkeit unwirksam macht.

mehr ...