9. Januar 2018, 13:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Mehr Planungssicherheit für Bauherren

Das Bauvertragsrecht ist ab diesem Jahr erstmals im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt. Von den Neuerungen die das mit sich bringt, können gerade Häuslebauer stark profitieren, so die Experten der Interhyp AG.

Baufinanzierung: Mehr Planungssicherheit für Bauherren

Die neuen, verbindlichen Fristen helfen Kreditnehmern schon bei der Auswahl des richtigen Darlehens.

Die Reform des Bauvertragsrechts und die Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaften sichern dem Bauherren laut dem Baufinanzierungs-Vermittler Interhyp eine präzise Baubeschreibung.

Diese müsse zukünftig Angaben zu Art und Umfang der angebotenen Leistungen, Pläne mit Raum- und Flächenangaben, Gebäudedaten oder Grundrisse sowie Angaben zum Energie- und Schallschutzstandard enthalten.

“Gerade, wenn Bauherren KfW-Darlehen einbinden möchten, haben sie nun einen Anspruch auf eine detaillierte Baubeschreibung, die bis dato nicht immer eine Selbstverständlichkeit gewesen ist”, kommentiert Mirjam Mohr, Vorstandsmitglied der Interhyp AG.

Fristen erleichtern Kreditauswahl

Darüber hinaus werde eine genaue Abschätzung der Gesamtkosten eines Bauprojekts in Zukunft einfacher, da unvollständige Baubeschreibungen mit unklarem Leistungsumfang in der Vergangenheit zu zusätzlichen Kosten und Kapitalbedarf geführt haben.

Auch bei der Kreditauswahl ist laut Mohr von den verbindlichen Fristen zu profitieren: “Diese helfen Kreditnehmern dabei, unterschiedliche Darlehensangebote mit Blick auf die bereitstellungszinsfreie Zeit besser zu vergleichen.”

So können mögliche Kosten für Bereitstellungszinsen vorab besser berücksichtigt werden. Bauherren können sich also in Zukunft für Kredite entscheiden, deren Zinshöhe und Bereitstellungszeit perfekt passt. (bm)

Foto: Shutterstock

Mehr Beiträge zum Thema Baufinanzierung:

Baufinanzierung: Kreditvolumen höher denn je

Immobilienkredite: Zinstief hält auch in 2018 an

Immobilienbesitzer in Deutschland treiben Entschuldung voran

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Die besten Kfz-Versicherer

Und es gibt erhebliche Preis-Leistungs-Unterschiede in der Kfz-Versicherung. Im Idealfall lassen sich bis zu 80 Prozent einsparen. Das zeigt das neue DISQ-Rating unter 27 Kfz-Versicherern, darunter 19 Filial- sowie acht Direktversicherer. Drei Einzeltarife erhielten ein „sehr gut“. Auf Platz eins kamen der Marktführer HUK-Coburg und  der Direktversicherer CosmosDirekt.

mehr ...

Immobilien

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Investmentfonds

Clartan Associés und Ethos bündeln Expertise in einem ESG-Fonds

Der unabhängige Vermögensverwalter Clartan Associés und die im Bereich der sozial-verantwortlichen Investitionen langjährig erfahrene Schweizer Ethos lancieren gemeinsam einen europäischen Nachhaltigkeitsfonds: den Clartan Ethos ESG Europe Small & Mid Cap.

mehr ...

Berater

Plansecur-Messe 2020 komplett digital

Die Finanzberatungsgruppe Plansecur lädt zu ihrer coronabedingt ersten virtuellen Finanzplanungsmesse ein. Auf der ausschließlich für geladene Berater und Partner geöffneten Online-Veranstaltung werden rund 400 Teilnehmer erwartet.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Negative Zinsen auch im Immobilienbereich nicht mehr ausgeschlossen”

Die Perspektiven für den deutschen Wohnimmobilienmarkt sind günstig, auch wegen der weiter gesunkenen Zinsen. Dieses Bild zeichnete Prof. Dr. Michael Voigtländer, Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte am Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) anlässlich einer Online-Konferenz der Project Unternehmensgruppe. 

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...