DIC Asset AG steigert Ergebnis im ersten Quartal um 21 Prozent

Die DIC Asset AG konnte ihr Konzernergebnis im ersten Quartal 2018 um 21 Prozent auf 9,2 Millionen Euro steigern. Die Erträge aus dem Immobilienmanagement haben sich nach Auskunft des Unternehmens verdoppelt.

Die Aktionäre der DIC Asset AG haben die Wahl zwischen der Auszahlung der Dividende in bar oder in Form von neuen Aktien.

Die Assets under Management kletterten nach Angaben der DIC Asset AG bis zum 31. März 2018 auf 4,8 Milliarden Euro und seien damit im Vergleich zum Jahresende 2017 um 0,4 Milliarden Euro angestiegen (31. Dezember 2017: 4,4 Milliarden Euro). Dies resultiere im Wesentlichen aus dem wachsenden Drittgeschäft.

Zusammen mit dem erfolgreichen Anteilsscheinverkauf des Fonds „DIC High Street Balance“ an einen institutionellen Investor hätten sich die Erträge aus dem Immobilienmanagement mit 8,9 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Mit 13,6 Millionen Euro liege die Kennzahl FFO planmäßig leicht unter dem Vorjahreswert (erstes Quartal 2017: 15,8 Millionen Euro).

Das Ankaufsvolumen liegt nach Angaben der DIC Asset AG bis dato bei rund 35 Millionen Euro und schließe aktuell den erfolgreichen Abschluss eines Ankaufs einer Immobilie für den Fonds DIC Office Balance IV in Eschborn ein. Die Verkäufe im Commercial Portfolio summierten sich zum 31. März 2018 auf 37 Millionen Euro. Die für das Geschäftsjahr 2018 formulierten Ziele habe der Vorstand für den weiteren Jahresverlauf bestätigt.

Weiteres Wachstum geplant

Die auf der Hauptversammlung am 16. März 2018 beschlossene erstmalige Wahlmöglichkeit der DIC Aktionäre zwischen der Auszahlung der Dividende in Höhe von 0,64 Euro pro Aktie in bar oder in Form von neuen Aktien sei mit einer Annahmequote von rund 44 Prozent in der Zwischenzeit erfolgreich abgeschlossen. Rund 19 Millionen Euro Barmittel verbleiben den Angaben zufolge für weiteres Wachstum im Unternehmen und würden damit zur Optimierung der Finanzstruktur beitragen.

„Das Ergebnis im ersten Quartal und die hohe Annahmequote der Aktiendividende unterstreicht zum einen den operativen Erfolg der DIC und zum anderen das Vertrauen unserer Investoren in unser hybrides Geschäftsmodell. Unsere Pipeline ist gut gefüllt, so dass wir unsere für das Geschäftsjahr 2018 formulierten Ziele in allen Bereichen bestätigen können“, kommentiert Sonja Wärntges, Vorstandsvorsitzende der DIC Asset AG. (bk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.