2. Februar 2018, 10:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Energieeffizienz: Geld sparen durch energetische Sanierung

Mit den richtigen Maßnahmen können Immobilienbesitzer rund um Haus oder Wohnung sowohl Geld als auch CO2 einsparen, so die BHW Bausparkasse. Auf diese Weise beginnt der Umweltschutz schon an der eigenen Haustür.

Energieeffizienz: Geld sparen durch energetische Sanierung

Interessierte Immobilienbesitzer können diverse staatliche Förderungen für energetische Sanierungsmaßnahmen nutzen.

Laut BHW entweichen bei einem ungedämmten Einfamilienhaus rund zwei Drittel der Wärme ungenutzt durch Keller, Außenwände und das Dach.

“Die beste Methode, etwas für Umwelt, Geldbeutel und mehr Wohnkomfort zu tun, ist deshalb, das Haus dick einzupacken“, sagt Stefanie Binder von der BHW Bausparkasse.

Dabei sei neben lokalen Bauvorschriften und Regelungen besonders die Energieeinsparverordnung (EnEV) verbindlich. Diese enthalte genaue Anforderungen an alle Bauteile die bei der Sanierung verwendet werden.

Bindende Vorschriften

“Energetisch sanieren muss, wer ein Haus nach dem 1. Februar 2002 gekauft oder geerbt hat“, sagt die Expertin. “Dann ist der neue Besitzer verpflichtet, eine Dachdämmung oder eine Dämmung der obersten Geschossdecke anzubringen.“

Werde eine Außenwand gedämmt, so seien die EnEV-2009-Vorschriften bindend. Bei jeder Maßnahme muss der BHW zufolge eine ausreichend gute Dämmschicht vorgesehen werden.

Weiterhin müssen Heizrohre isoliert und Heizkessel, die vor 1978 installiert wurden, erneuert werden. Dies gelte seit 2009 ausnahmslos für alle Ein- und Zweifamilienhäuser.

Förderprogramme sind verfügbar

Binder betont: “Für energetische Sanierungsmaßnahmen wie Heizungserneuerung oder Wärmedämmung stehen Modernisierern umfangreiche staatliche Förderungen von KfW und BAFA zur Verfügung.“

Ein individuelles Konzept, das mit einem Energieberater erarbeitet werden sollte, könne darüber hinaus der eigenen Immobilie ebenso wie der Umwelt nutzen.

Art, Umfang und Ausführung der Sanierungen müssen dabei auf das Gebäude zugeschnitten werden. Anhand dieser Bestandsaufnahme vor Ort lasse sich ermitteln, welche Sanierungsschritte sinnvoll seien. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Wohnimmobilien:

“Abbau von bezahlbarem Wohnraum”

Wie der Staat die Eigentumsbildung ankurbeln könnte

Wohnimmobilien: Kaufen lohnt oft auch mit wenig Eigenkapital

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Gesundheit: Mehr als eine Milliarde Euro pro Tag

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland sind weiter angestiegen. Vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zufolge betrugen sie im vergangenen Jahr 387,2 Milliarden Euro und damit 3,1 Prozent mehr als im Vorjahr. 2017 hatte die Zahl erstmals die Marke von einer Milliarde Euro pro Tag überschritten.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit kostet Deutschland Milliarden – Bundesländer unterschiedlich betroffen

Wie der Brexit konkret aussehen wird, ist mehr als zwei Jahre nach dem Referendum in Großbritannien immer noch offen. Doch klar ist: Ein Brexit würde den Handel mit Waren und Dienstleistungen verteuern, die Unsicherheit vergrößern. Was der Brexit Deutschland kosten würde und in welchen Bundesländern die höchsten Kosten entstehen.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...