2. Februar 2018, 10:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Energieeffizienz: Geld sparen durch energetische Sanierung

Mit den richtigen Maßnahmen können Immobilienbesitzer rund um Haus oder Wohnung sowohl Geld als auch CO2 einsparen, so die BHW Bausparkasse. Auf diese Weise beginnt der Umweltschutz schon an der eigenen Haustür.

Energieeffizienz: Geld sparen durch energetische Sanierung

Interessierte Immobilienbesitzer können diverse staatliche Förderungen für energetische Sanierungsmaßnahmen nutzen.

Laut BHW entweichen bei einem ungedämmten Einfamilienhaus rund zwei Drittel der Wärme ungenutzt durch Keller, Außenwände und das Dach.

“Die beste Methode, etwas für Umwelt, Geldbeutel und mehr Wohnkomfort zu tun, ist deshalb, das Haus dick einzupacken“, sagt Stefanie Binder von der BHW Bausparkasse.

Dabei sei neben lokalen Bauvorschriften und Regelungen besonders die Energieeinsparverordnung (EnEV) verbindlich. Diese enthalte genaue Anforderungen an alle Bauteile die bei der Sanierung verwendet werden.

Bindende Vorschriften

“Energetisch sanieren muss, wer ein Haus nach dem 1. Februar 2002 gekauft oder geerbt hat“, sagt die Expertin. “Dann ist der neue Besitzer verpflichtet, eine Dachdämmung oder eine Dämmung der obersten Geschossdecke anzubringen.“

Werde eine Außenwand gedämmt, so seien die EnEV-2009-Vorschriften bindend. Bei jeder Maßnahme muss der BHW zufolge eine ausreichend gute Dämmschicht vorgesehen werden.

Weiterhin müssen Heizrohre isoliert und Heizkessel, die vor 1978 installiert wurden, erneuert werden. Dies gelte seit 2009 ausnahmslos für alle Ein- und Zweifamilienhäuser.

Förderprogramme sind verfügbar

Binder betont: “Für energetische Sanierungsmaßnahmen wie Heizungserneuerung oder Wärmedämmung stehen Modernisierern umfangreiche staatliche Förderungen von KfW und BAFA zur Verfügung.“

Ein individuelles Konzept, das mit einem Energieberater erarbeitet werden sollte, könne darüber hinaus der eigenen Immobilie ebenso wie der Umwelt nutzen.

Art, Umfang und Ausführung der Sanierungen müssen dabei auf das Gebäude zugeschnitten werden. Anhand dieser Bestandsaufnahme vor Ort lasse sich ermitteln, welche Sanierungsschritte sinnvoll seien. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Wohnimmobilien:

“Abbau von bezahlbarem Wohnraum”

Wie der Staat die Eigentumsbildung ankurbeln könnte

Wohnimmobilien: Kaufen lohnt oft auch mit wenig Eigenkapital

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

BdSt zur Grundsteuer: „Wohnen darf nicht teurer werden!“

Der Bund der Steuerzahler betont: „Wohnen muss bezahlbar bleiben! Dazu gehört eine einfache und faire Grundsteuer, die Mieter und Eigentümer nicht über Gebühr belastet.“ Heute hat der Bundestag mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit den Weg zur Änderung des Grundgesetzes freigemacht und damit den Weg für die Grundsteuerreform geebnet.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

IVD zur Grundsteuer-Reform: „Chance zur Vereinfachung verpasst!“

“Mit der Grundsteuerreform haben wir eine große Chance zur Steuervereinfachung verpasst.“ Das sagt der Leiter der Abteilung Steuern beim Immobilienverband IVD, Hans-Joachim Beck, anlässlich der heutigen Bundestagssitzung.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...