11. Juni 2018, 14:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienscout24 personalisiert Inhalte der Android App

Immobilienscout24 hat Veränderungen an seiner Android App vorgenommen: Den Nutzern werden auf sie zugeschnittene Immobilienangebote vorgestellt. Dies sei eine Neuerung im europäischen Markt der Immobilienportale.

Smart-phone-haus-shutt 171260207 in Immobilienscout24 personalisiert Inhalte der Android App

Rund 45 Prozent der Zugriffe auf Immobilienscout24 erfolgen mittlerweile über das Smartphone.

Inspiriert von News Feeds wie auf Facebook habe Immobilienscout24 den Home Feed in deutschen Android-Apps gestartet. Passend zum Nutzerprofil würden dort maßgeschneiderte Angebote und Services dargestellt.

„Im Vergleich zum alten Home Screen in den Apps werden im neuen Home Feed Immobilien personalisiert, basierend auf den Suchinteressen des Users, auf seine App gepusht. Der vertikal scrollbare Stream wird passende Services, wie zum Beispiel unseren Finanzierungsrechner für Kaufinteressenten, enthalten. Auch diese Angebote werden personalisiert ausgespielt“, erläutert Dr. Thomas Schroeter, Geschäftsführer von Immobilienscout24.

iOs-Apps werden folgen

Seit Mai sei der Home Feed auf der Android-App live. Die iOS-App werde in Kürze ebenfalls den neuen Home Feed anbieten. „Durch den neuen personalisierten Home Feed werden den Immobiliensuchenden Exposés aktiv durch die App angeboten. Dadurch werden mehr User in für sie passende Immobilien-Exposés geführt. Das verbessert die Immobiliensuche und inspiriert bei der Suche nach der individuell passenden Immobilie“, so Schroeter.

Fast die Hälfte aller Zugriffe erfolgt mittlerweile über das Smartphone: Auf Immobilienscout24 liege der Anteil an Sessions in den Apps derzeit bei rund 45 Prozent aller User, davon rund 19 Prozent auf Android.

Immobilienscout24 ist der größte Online-Marktplatz für Wohn- und Gewerbeimmobilien in Deutschland. Jeden Monat besuchen nach Unternehmensangaben rund 13 Millionen Nutzer das Portal. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Boom setzt sich fort – Genehmigungen stagnieren

Im deutschen Bauhauptgewerbe geht die gute Konjunktur weiter. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar den höchsten jemals gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank und Commerzbank brechen Fusions-Gespräche ab

Die vieldiskutierte Mega-Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank ist vom Tisch. Die Gespräche über einen Zusammenschluss wurden ergebnislos beendet, wie die Geldinstitute am Donnerstag in Frankfurt mitteilten.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...