Anzeige
Anzeige
19. Dezember 2013, 09:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Amundi Alternative Investments zugelassen

Amundi Alternative Investments SAS (Amundi AI), Tochter der französischen Fondsgesellschaft Amundi, hat die AIFM-Zulassung von der französischen Finanzmarktaufsicht erhalten. Ziel ist der EU-weite Vertrieb.

Amundi

„Die AIFM-Zulassung ist ein wichtiger Meilenstein bei unserer Strategie, das Alternative-Investment-Angebot als einer der Pioniere wieder in Europa – Frankreich, Irland und Luxemburg – zu domizilieren“, sagt Hubert Dänner, Deutschland-Chef von Amundi. Amundis Managed-Account-Plattform liegt in in Irland.

EU-Pass für alle Produkte bis Ende Q1

“Die AIFM-Zulassung ist ein erster Schritt, um für alle Produkte den EU-Pass bis Ende des ersten Quartals 2014 zu erhalten. Der EU-Pass erlaubt es, unsere alternativen Investmentfonds in den EU-Staaten ohne die Private-Placement-Beschränkungen zu vertreiben“, sagt Laurent Guillet, Chief Executive Officer bei Amundi AI.

„Internationale Investoren werden von jetzt an besser in der Lage sein, längerfristige Anlagelösungen auf Basis der Ucits-Regulation umzusetzen. Dank der AIFM-Zulassung kann Amundi institutionellen Investoren ergänzend zu Benchmark-Produkten sichere alternative Investmentlösungen bieten und europäischen Anlegern in einem regulierten Umfeld den Zugang zu neuen Absolute-Return-Strategien ebnen.“ (mr)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...