5. Januar 2017, 07:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausblick 2017: Die Börse boomt – oder doch nicht?

Jahresausblicke sind beliebt. Und so wird auch dieses Jahr überall die Frage diskutiert, was 2017 für uns bereithält. In Bezug auf die Kapitalmarktentwicklung ist die Frage spannend wie lange nicht mehr. Auch ich werde immer wieder nach meiner Prognose gefragt.

Gastbeitrag von Tim Bröning, Fonds Finanz Maklerservice

Ausblick 2017

“Lassen Sie sich nicht durch “Experten” von Prognosen für 2017 überzeugen, sondern entwickeln Sie Ihre eigene Einschätzung!”

Um zum Jahresbeginn etwas Optimismus zu verbreiten, kann man sicherlich behaupten, dass 2017 ein gutes Börsenjahr werden kann. Allerdings nur, wenn man von folgender Konstellation ausgeht: Die Ängste um ein Zerbrechen der Eurozone verstärken sich nicht. Nach den für das Fortbestehen der EU unvorteilhaften Volksentscheide in England und Italien wird 2017 in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden europafreundlich gewählt. Dazu trägt unter anderem eine unspektakuläre Bankenrettung der Monte dei Paschi di Siena in Italien bei, die nach den Vereinbarungen in der EU vollzogen wird. Außerdem einigen sich die EU-Mitgliedsstaaten auf eine gemeinsame Flüchtlingspolitik und schließlich hinterlässt der EU-Austritt von Großbritannien zwar Bremsspuren im Wirtschaftswachstum, verursacht jedoch keine Rezession. Somit kann die Neuverschuldung in engen Grenzen gehalten werden und die finanzielle Stabilität der Eurozone wird nicht in Frage gestellt.

Positive Impulse für die Weltwirtschaft

In den USA gibt es durch den neuen Präsidenten Trump positive Impulse für die Weltwirtschaft, die durch das angekündigte Eine-Billion-Dollar-Investitionsprogramm für die amerikanische Infrastruktur ausgelöst werden – und zwar schon 2017. Die Neuverschuldung ist politisch wie finanziell für das mit bereits 20 Billionen Dollar verschuldete Amerika kein Problem.

Protektionistische Maßnahmen bleiben im Rahmen und die Konjunktur in den USA gewinnt an Fahrt. Wie durch ein Wunder kann die Notenbank durch langsame und vorsichtige Zinserhöhungen die Inflation auf niedrigem Niveau halten ohne dass die höhere Zinslast für die öffentlichen Haushalte sowie in Dollar verschuldete Unternehmen ein Problem darstellt.

Der dadurch normalerweise stärker werdende Dollar wird diesmal nicht stärker und beeinflusst damit auch nicht die Wettbewerbsfähigkeit der USA und die Konjunktur negativ.

Seite zwei: Niemand hat eine Glaskugel

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Alternative zur BU: Die Bayerische lanciert Grundfähigkeiten-Versicherung 



Handwerker, Künstler, Blogger, Schauspieler und Flugpersonal im Fokus: Als Alternative zur BU führt die Bayerische unter dem Namen „ExistenzPlan“ eine neuartige Grundfähigkeitenversicherung ein.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Immobilienscout24 analysiert Top-Metropolen

Die Preise für Neubau-Eigentumswohnungen in den Top-Sieben-Metropolen ziehen weiter an. Die “Neubau-Kauf-Maps” von Immobilienscout24 zeigen die Preisentwicklungen für Neubau-Wohneigentum in den Metropolen und ihrer jeweiligen Umgebung.

mehr ...

Investmentfonds

Negativzins- Kredite purzeln: Rekordzahl erreicht

Das Kreditportal Smava war seit 2017 der erste Anbieter Deutschlands, der einen negativen Zinssatz für Ratenkredite anbot, mittlerweile führen sie Negativzins- Kredite mit Zinssätzen mit bis zu minus fünf Prozent an. Doch jetzt weiteten sie diesen erneut um das Doppelte aus. Erstmalig in Deutschland können Kreditnehmer nun einen Jahreszinssatz von minus zehn Prozent einfordern.

mehr ...

Berater

Bafin: Spekulationen auf fallende Wirecard-Kurse verboten

Die Finanzaufsicht Bafin hat neue Spekulationen auf fallende Aktienkurse beim Zahlungsdienstleister Wirecard untersagt. Das teilte die Behörde am Montag in Bonn mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

BGH: Dürfen Feriengäste ins Haus?

In manchen Gegenden lässt sich an Feriengästen gut Geld verdienen – aber darf ich überhaupt an Urlauber vermieten? Unter Wohnungseigentümern in Papenburg im Emsland hat sich darüber ein Streit entzündet, der am Freitag den Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe erreicht. 

mehr ...