Fondsabsatz: Wachstum bei Mischfonds verlangsamt

Der Fondsabsatz in Deutschland hat im Juli verglichen mit dem Vormonat zugelegt. Speziell Aktienfonds waren stark nachgefragt, während Mischfonds deutlich weniger gefragt waren.

gdfgdfgdf
Deutsche Anleger haben im Juli mehr Geld in Aktienfonds investiert.

Investmentfonds flossen im Juli netto 9,1 Milliarden Euro neue Mittel zu. Davon entfielen 6,5 Milliarden Euro auf offene Publikumsfonds, 2,4 Milliarden Euro auf offene Spezialfonds und 0,2 Milliarden Euro auf geschlossene Fonds. Aus freien Mandaten zogen Anleger netto 3,2 Milliarden Euro ab. Seit Jahresbeginn summiert sich das Neugeschäft der deutschen Fondsbranche auf 85,1 Milliarden Euro. Die Fondsgesellschaften verwalteten Ende Juli ein Vermögen von 2,9 Billionen Euro.

BVI

Aktienfonds mit höchsten Zuflüssen seit Januar 2001

Bei den offenen Publikumsfonds führen Aktienfonds mit 4,5 Milliarden Euro die Absatzliste an. Das sind die höchsten Zuflüsse seit Januar 2001, als sie 5,4 Milliarden Euro verzeichneten. Das Neugeschäft im Juli entfällt jeweils zur Hälfte auf aktiv gemanagte Aktienfonds und Aktien-ETFs. Das insgesamt von Aktienfonds verwaltete Vermögen ist seit Ende Juli 2016 von 323 Milliarden Euro auf 370 Milliarden Euro gestiegen. Das entspricht einem Zuwachs von 15 Prozent. Auf Rang zwei der Juli-Absatzliste stehen Mischfonds mit 2,1 Milliarden Euro. Es folgen Rentenfonds und Immobilienfonds mit jeweils rund 0,3 Milliarden Euro. (fm)

Foto: Shuttterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.