Rasante Nachfrage treibt Goldbestände nach oben

Eine rasante Nachfrage seit Jahresbeginn hat die Goldbestände bei der Deutschen Börse kräftig nach oben getrieben. Der Rekordwert von 167,55 Tonnen des Edelmetalls lagerte nach Angaben des Unternehmens vom Dienstag zum 30. Juni in den Tresoren der Börse in Frankfurt. Das waren 50 Tonnen mehr als noch zu Jahresbeginn.

Goldbarren werden wieder stärker nachgefragt.
Gold gilt bei Anlegern als sicherer Hafen.

Neues Gold kommt immer dann hinzu, wenn Anleger die sogenannte Xetra-Gold-Anleihe erwerben. Für jeden Anteilschein wird ein Gramm des Edelmetalls hinterlegt.

Sicherer Hafen in turbulenten Zeiten

Aktueller Wert der Goldbestände: rund 5,8 Milliarden Euro. Gold gilt in turbulenten Zeiten als sicherer Hafen.

Zudem werfen Anlagen wie Sparbuch oder Tagesgeld wegen der extrem niedrigen Zinsen kaum noch etwas ab. (dpa-Afx)

Foto: Shutterstock


Mehr Artikel zum Thema Gold:

Gold: So lohnt sich der Einstieg

Kurs-Rallye bei Goldaktien

„Gold wird in Relation zu anderen Anlageklassen unattraktiver“

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.