Anzeige
13. Dezember 2017, 13:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Goldpreis: Anstieg nach US-Leitzinserhöhung erwartet

Trotz stetig anziehender Aktienmärkte im ausgehenden Jahr 2017 besteht derzeit eine Vielzahl abnormaler Risiken in Wirtschaft und Politik. Aus diesem Grund könnte eine weitere Portfolio-Diversifizierung im kommenden Jahr noch wichtiger werden.

Goldpreis: Anstieg nach US-Leitzinserhöhung erwartet

In der jüngeren Vergangenheit stieg der Goldpreis nach jeder Leitzinserhöhung deutlich an.

Den Experten der Baker Steel Capital Managers LLP zufolge ist im Falle einer neuerlichen Erhöhung des US-Leitzinses durch die Federal Reserve (“Fed”) in dieser Woche mit einem starken Anstieg des Goldpreises zu rechnen.

Der Goldsektor werde auch bei dieser fünften Zinserhöhung in den letzten zwei Jahren von weiterhin historisch niedrigen Realzinsen profitieren und somit der verbreiteten Annahme trotzen, dass steigende Zinsen die Investitionsnachfrage nach Gold reduzieren.

Im Falle einer weiteren Zinserhöhung in dieser Woche werde eine Fortsetzung des Musters der vergangenen Jahre erwartet: Konstanter Druck auf den Goldpreis im Vorfeld der Ankündigung, gefolgt von deutlicher Erholung sobald die Nachfrage in den Sektor zurückkehrt.

Zinsankündigungen wie diese haben nur eine kurzfristige Wirkung auf den Goldpreis, während die längerfristigen Aussichten für Realzinsen diesen unterstützen. So seien die Realzinsen in den letzten zwei Jahren nur wenig gestiegen und die politische Bereitschaft zu weiteren Zinserhöhungen scheine Nachzulassen.

Finanzmärkte stärker als Realwirtschaft

Trotz scheinbarer Vollbeschäftigung in der US-Wirtschaft bleibt die Inflationsrate laut Baker Steel Capital Managers LLP hinter den Erwartungen zurück, obwohl sie im Vergleich zum Zinsniveau hoch genug ist, um die Realzinsen niedrig zu halten.

Diese Tatsache werde von Fed-Präsidentin Janet Yellen als “Mysterium” bezeichnet, jedoch weisen die Experten auf schleppendes Lohnwachstum und die stagnierende Erwerbsquote als zentrale Herausforderungen für politische Entscheidungsträger hin.

Darüber hinaus werde bei positiven Aussichten für das Wirtschaftswachstum weithin ignoriert welche Wachstumsrisiken sich aus den, unter Präsident Trumps reflationärer Wirtschaftsagenda schnell wachsenden US-Schuldenständen ergeben.

So wird die kürzlich verabschiedete US-Steuergesetzgebung das US-Defizit laut Angaben des Gemeinsamen Steuerausschusses des US-Kongresses um etwa eine Billion US-Dollar ansteigen lassen. Dies berge erhebliche Risiken für das Wirtschaftswachstum und stütze die mittel- bis langfristige Erwartung einer lockeren US-Geldpolitik und einer Schwäche des US-Dollars.

Seite zwei: Gold in Zeiten politischer Risiken

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...