Anzeige
28. März 2017, 08:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verhaltensforschung: Drei Ansätze zur Förderung privater Altersvorsorge

Bei den Deutschen setzt sich allmählich die Einsicht durch, dass im Rahmen der privaten Altersvorsorge kein Weg am Kapitalmarkt vorbei führt. In der Umsetzung spielen Finanzberater eine Schlüsselrolle. Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung bieten interessante Ansätze.

Gastbeitrag von Florian Uleer, Columbia Threadneedle Investments

Verhaltensforschung

“Positivbeispiele können mitunter mehr bewirken als die bislang die Debatte bestimmenden Negativbeispiele.”

Nicht immer setzen Sparer und Anleger die Erkenntnis, dass bei der finanziellen privaten Altersvorsorge kein Weg am Kapitalmarkt vorbei führt, tatsächlich um.

Politik, Finanzbranche und Verbrauchervertreter arbeiten daher an Initiativen, um die finanzielle private Altersvorsorge zu fördern. Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung liefern in diesem Zusammenhang wertvolle Erkenntnisse für mögliche Anreize.

Ohne mahnenden Zeigefinger kommt bislang kaum einer der Appelle vonseiten der Politik, Finanzbranche und Verbrauchervertreter, die auf mangelnde private Altersvorsorge hinweisen, aus. Doch warum sollte jemand daraufhin sein Handeln überdenken, wenn die öffentliche Diskussion ihm gleichzeitig immer wieder vor Augen führt, dass seine Mitmenschen nicht anders vorgehen?

Anpassung an soziale Normen

Die Verhaltensforschung zeigt, dass Menschen dazu neigen, sich sozialen Normen anzupassen. Übertragen auf unser Thema bedeutet das: Solange die öffentliche Debatte den Eindruck vermittelt, unzureichende Altersvorsorge sei die soziale Norm, dürften Menschen wenig Anlass sehen, ihre individuelle Einstellung dazu zu ändern.

Positivbeispiele können in diesem Zusammenhang mitunter mehr bewirken als Negativbeispiele, welche bislang die Debatte bestimmen. Als Positivbeispiele können zum Beispiel konkrete Einzelfälle von Menschen dienen, die dank aktiver Ruhestandsplanung einen erfüllten Lebensabend genießen. Diese könnten zum Beispiel auf öffentlichen Foren wie etwa in Talkshows von ihren Erfahrungen berichten oder journalistische Artikel zum Thema veranschaulichen.

Auch erste Fortschritte, die sich statistisch ablesen lassen – beispielsweise Zahlen zur zunehmenden Verbreitung von Aktien in den Depots privater Anleger, wenn auch noch auf niedrigem Niveau im Vergleich zu Spareinlagen, gehören dazu.

Seite zwei: Present Bias aushebeln

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Genau richtig, weiter so. Den Kapitalmarkt einfach einmal positiv betrachten und Möglichkeiten aufzeigen anstatt nur zu jammern. Motivierende Beispiele und eine Orientierung an den Erkenntnissen der Verhaltensökonomie bieten hier viel Potenzial.

    Kommentar von Bernd Waldeck — 29. März 2017 @ 13:09

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Munich Re: Finanzvorstand Jörg Schneider übergibt an Christoph Jurecka

Nach mehr als 18 Jahren im Vorstand scheidet der bisherige Finanzvorstand der Munich Re,  Dr. Jörg Schneider, nach Vollendung des 60. Lebensjahres auf eigenen Wunsch am 31. Dezember aus dem Vorstand von Munich Re aus. Der Betriebswirt und promovierte Jurist ist der am längsten amtierende Chief Financial Officer (CFO) sowohl im deutschen Börsenindex Dax 30 als auch unter den großen europäischen Versicherungsunternehmen.

mehr ...

Immobilien

EPX: Neue und bestehende Häuser verteuern sich parallel

Im Juni sind die durchschnittlichen Preise für private Wohnimmobilien in Deutschland in allen Segmenten angestiegen. Das zeigt der aktuelle Hauspreis-Index EPX von Europace. Das Bundesamt für Statistik vermeldet derweil Anstiege und Rückgänge bei der Erteilung von Baugenehmigungen.

mehr ...

Investmentfonds

Chancen im IT-Sektor

Die US-Wirtschaft wäre ohne den IT-Sektor bedeutungslos. Der Sektor hat den US-Aktienmarkt getrieben und macht mehr als ein Viertel des Marktes aus. Welche Gründe noch dafür sprechen, in Technologietitel aus den USA zu investieren: Gastbeitrag von Tine Choi, Danske Invest.

mehr ...

Berater

Roboadvisor in der Anlageberatung – Sie werden immer besser

Robo-Advisor von Fintech-Unternehmen oder Banken sollen die Anlageberatung beleben und Privatkunden eine komfortable Hilfe bei der Geldanlage bieten. Wie gut die digitalen Helfer sind, zeigt eine Untersuchung des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ), das im Auftrag des Nachrichtensenders n-t 17 Robo-Advisor-Lösungen von 15 Anbietern unter die Lupe genommen hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbörse warnt erneut vor “Lockangebot”

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG entrüstet sich erneut über ein Angebot, wonach den Anlegern der Kauf ihrer Fondsanteile weit unter dem Zweitmarktkurs angeboten wird. In diesem Fall ist die Diskrepanz besonders groß.

mehr ...

Recht

Erbbaurecht: Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks

Kommunen, Kirchen und Stiftungen vergeben häufig Erbbaurechte. Als “Eigentum auf Zeit” können diese gerade für junge Familien mit wenig Eigenkapital eine Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks darstellen. Die Hamburgische Notarkammer erklärt.

mehr ...