Anzeige
Anzeige
13. September 2018, 06:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zeit für die Defensive?

Ohne die Politik würde es den Finanzmärkten besser gehen, so Kapitalmarktstratege Tilmann Galler auf der J.P.Morgan Asset Management Academy, die gestern in Frankfurt stattfand. Die Wirtschaft in den USA und Europa wächst aber trotz Politikern wie Donald Trump, Matteo Salvini und Luigi Di Maio. Die Frage ist nur: Wie lange noch?

Tilmann-GallerJPMorgan750 in Zeit für die Defensive?

Tilmann Galler: “Ist es Zeit, das Portfolio defensiver aufzustellen?”

“Gut besucht heute, so voll war es lange nicht mehr”, sagt ein Besucher in der Pause zwischen den Vorträgen der J.P.Morgan Asset Management Academy, die gestern in Frankfurt stattgefunden hat. “Die letzten Male war es wesentlich ruhiger, so wie an den Märkten”, fügt er hinzu.

Unruhe ist wieder da

Die Unruhe ist zurückgekehrt, mit diesem Gefühl ist er nicht allein, das zeigten auch die Fragen anderer Teilnehmer. Unabhängig vom Thema der Beiträge gingen sie meist in die gleiche Richtung: Noch gehe es der Wirtschaft gut, aber die Finanzmärkte würden einer Rezession oft vorgreifen. Wann und wie sollen sich Investoren auf den Abschwung vorbereiten?

Über drei Stunden informierte J.P.Morgan seine Kunden und qualifizierte Anleger über die Trends an den Kapitalmärkten. Marktstratege Tilmann Galler begann traditionell mit dem Kapitalmarktausblick. Anschließend sprach Jakob Tanzmeister, Multi-Asset Solutions Investment Specialist, über neue Herausforderungen für Multi-Asset-Strategien. Sven Anders vom US-Equity Team schloss mit seinem Vortrag über US-Aktien im Spätzyklus.

Eindeutiges Jain

“Es könnte relativ schön sein, wenn die Politik nicht wäre”, sagte Tilmann Galler zur Lage in Amerika und Europa. Er sprach zudem über die Gefahr, dass sich die Krise einzelner Schwellenländer auf die gesamte Region ausweitet.

Seite zwei: Niedrigzinsumfeld bleibt stetiger Begleiter

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Knapp bei Kasse: So lässt sich bei Versicherungen sparen

Das Auto kommt nicht durch den TÜV, beim Zahnarzt wird ein hoher Betrag fällig für Zahnersatz – und dann steht Weihnachten vor der Tür. Auch bei dem cleversten Sparfüchsen kann es knapp in der Kasse werden. Gerade Versicherungen bieten einiges Sparpotenzial, ohne den Versicherungsschutz zu verlieren, wie eine aktuelle Tippliste der Gothaer zeigt.

mehr ...

Immobilien

Berlin: Temporäres Wohnen ist “Everybody’s darling”

Der Markt für temporäres Wohnen in der Bundeshauptstadt verändert sich. Immer mehr internationale Investoren und Betreiber sowie neuentwickelte Konzepte bilden aktuell die relevantesten Trends.

mehr ...

Investmentfonds

DVAG: Warum sind die Deutschen solche Aktienmuffel?

Was die Geldanlage angeht gehen die Deutschen lieber auf Nummer sicher und investieren größtenteils in vermeintlich sichere Geldanlagen wie Sparbücher, Tagesgeld- und Festgeldkonten, die kaum bis keine Zinsen bringen. Warum ist das so?

mehr ...

Berater

Künstliche Intelligenz: 5 Trends die 2019 bestimmen

Künstliche Intelligenz (KI) wird auch 2019 eine maßgebliche Rolle spielen. Die IntraFind Software AG ist Spezialist für Enterprise Search und Natural Language Processing; das Unternehmen bietet Produkte für die unternehmensweite Suche sowie Textanalyse an, die auch auf KI und modernsten Machine-Learning-Verfahren basieren. Welche fünf KI-Trends das kommende Jahr besonders prägen werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...