18. April 2018, 10:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ein deutscher Klassiker der Investmentliteratur

Wer an Klassiker der Finanzbücher denkt, dem fallen zunächst Autoren wie Buffett, Kostolany oder Graham ein. Dabei muss der deutsche Leser nicht über den großen Teich schauen, denn auch in hiesigen Gefilden findet sich zwischen Unmengen an Veröffentlichungen mittlerweile ein Standardwerk.

Gastbeitrag von René Neumann, Global Investor

Ein deutscher Klassiker der Investmentliteratur

Gerd Kommer: Der Autor promovierte 2011 zum passiven Investmentansatz für Privatanleger an der Universität Erfurt.

Dieses Standardwerk: Das Buch “Souverän investieren mit Indexfonds & ETFs“ des Unternehmers, Finanzberaters und Autors Gerd Kommer. Jetzt erschien die fünfte, komplett aktualisierte Auflage im Campus Verlag.

Der (kommentierte) Aufstieg der Indexfonds

Die erste Auflage erschien breits 2002, zu einer Zeit als passive Indexfonds noch ein ziemliches Randdasein pflegten. Damals konnten Anleger in lediglich 102 ETFs investieren.

Knapp 16 Jahre später hat sich die Marktlage geändert, denn der ETF-Markt wächst sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite beständig.

Zwar liegt das investierte Vermögen noch deutlich hinter den sogenannten aktiv gemanagten Fondsprodukten, doch die Angebotsentwicklung zeigt einen deutlichen Trend – passive Anlageformen gewinnen kontinuierlich an Marktanteilen.

Neue Ausgabe komplett aktualisiert

Allein zwischen 2005 und 2016 wuchs das in Indexfonds investierte Vermögen um mehr als 800 Prozent. Heute können Anleger global in über 5.000 ETF-Produkte investieren.

In der aktuell erschienenen fünften und komplett aktualisierten Ausgabe schreibt Gerd Kommer die Erfolgsgeschichte dieser Anlageform für Privatanleger fort.

Auf 416 Seiten bekommt der Leser fundierte Einblicke in eine kritische Bestandsaufnahme zur Branche und reichlich Wissen an die Hand, um die eigene Vermögensplanung voranzutreiben.

Die 20 größten Anlagefehler

Das Buch gliedert sich grob in zwei gleich große Teile: Die ersten Kapitel räumen mit zweifelhaften Prämissen der aktiven Wertpapierhändler auf.

Der Autor erklärt, wie die Finanzmärkte aus seiner Sicht “tatsächlich funktionieren“ und fragt, worin die Systemfehler der Aktiven liegen. Anschließend präsentiert er 20 Anlegerfehler, die es zu vermeiden gilt.

Im zweiten Teil des Buches wird das Indexing angegangen, hier erfährt der Leser mehr über Strategie und Vorteile des passiven Investments.

Seite zwei: Ein wissenschaftlich fundierter Ratgeber – für Alle

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

BdSt zur Grundsteuer: „Wohnen darf nicht teurer werden!“

Der Bund der Steuerzahler betont: „Wohnen muss bezahlbar bleiben! Dazu gehört eine einfache und faire Grundsteuer, die Mieter und Eigentümer nicht über Gebühr belastet.“ Heute hat der Bundestag mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit den Weg zur Änderung des Grundgesetzes freigemacht und damit den Weg für die Grundsteuerreform geebnet.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

IVD zur Grundsteuer-Reform: „Chance zur Vereinfachung verpasst!“

“Mit der Grundsteuerreform haben wir eine große Chance zur Steuervereinfachung verpasst.“ Das sagt der Leiter der Abteilung Steuern beim Immobilienverband IVD, Hans-Joachim Beck, anlässlich der heutigen Bundestagssitzung.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...