Anzeige
31. Mai 2018, 06:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hans-Werner Sinn warnt vor Austritt Italiens

Es ist wahrscheinlich, dass Italien die europäische Währungsunion verlässt. Davor warnt zumindest der ehemalige Präsident des Ifo-Instituts Hans-Werner Sinn in seinem Gastbeitrag für die Wirtschaftswoche. Besonders gefährlich findet er eine Idee von Lega und der Fünf Sterne Bewegung, die Italiens Wirtschaft wiederbeleben soll.

Hans-Werner Sinn warnt vor Austritt Italiens

Hans-Werner Sinn: “Wenn Deutschland sich sträuben sollte, Geld zu verschenken oder weitere Bürgschaften zulasten nachfolgender Generationen zu geben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Italien den Euro aufgibt.”

Hans-Werner Sinn, der ehemalige Präsident des Ifo Instituts hält es für wahrscheinlich, dass Italien aus der europäischen Währungsunion ausscheidet. “Wenn Deutschland sich sträuben sollte, Geld zu verschenken oder weitere Bürgschaften zulasten nachfolgender Generationen zu geben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Italien den Euro aufgibt”, schreibt Sinn in einem Gastbeitrag für die “Wirtschaftswoche”.

Sinn warnt davor, dass die zukünftige italienische Regierung damit droht, die Währungsunion zu verlassen, wenn die Eurozone das Land nicht finanziell unterstützt. Der Investor George Soros äußerte sich am Dienstag ähnlich besorgt über die Zukunft Europas.

Risiko Parallelwährung

Auch nach dem Scheitern des Bündnisses von Lega und der Fünf Sterne Partei, gelte: “Die politische Revolution ist aufgeschoben, aber nicht aufgehoben.” Damit bestünden auch die Forderung nach steigenden Staatsausgaben und Schuldenerlassen weiter.

Das größte Risiko sei die Idee der kürzlich gescheiterten Koalition, die italienische Wirtschaft mit einer Parallelwährung zu stützen. Sinn spricht von einem “Schuldschein-Konstrukt”, ohne dass sich gestiegene Schulden kaum finanzieren lassen würden. Doch mache eine Parallelwährung es möglich, die Währungsunion schnell zu verlassen. 2015 äußerte Sinn allerdings selbst die Idee, einer Parallelwährung für Griechenland.

Nachdem bekannt wurde, dass die Koalition aus Lega und Fünf Sterne Bewegung am Wochenende gescheitert ist, sind die Finanzmärkte nach einem kurzen Anstieg deutlich gefallen. Momentan scheint sich die Lage, zumindest zwischenzeitlich, beruhigt zu haben. (kl)

Foto: Cash.

 

Weitere Beiträge zu Hans-Werner Sinn

Hans-Werner Sinn: “Minderheitsregierung wäre die bessere Alternative”

Hans-Werner Sinn: “Es kriselt überall in Europa”

Hans-Werner Sinn: “Macrons Pläne teilen Europa”

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...