2. September 2019, 05:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Michael Broszeit tritt in den Ruhestand – Doppelspitze führt Lingohr & Partner weiter

Ab 1. September sind Goran Vasiljevic und Steffen Ulshöfer die alleinige Doppelspitze von Lingohr & Partner Asset Management. Michael Broszeit scheidet mit Wirkung zum 31. August aus der Geschäftsleitung aus. Broszeit (61) verlässt das Unternehmen nach mehr als 16 Jahren und tritt in den Ruhestand.

LPAM-Michael-Broszeit in Michael Broszeit tritt in den Ruhestand – Doppelspitze führt Lingohr & Partner weiter

Michael Broszeit

Bereits im April letzten Jahres hatte Goran Vasiljevic (38) von Michael Broszeit die Position als Sprecher der Geschäftsführung übernommen. Vasiljevic führt damit zukünftig als Chief Investment Officer gemeinsam mit Chief Operating Officer Steffen Ulshöfer (37) die Geschäfte des unabhängigen Vermögenverwalters.

Grundsätze für das Value-Investing bleiben bestehen

„Wir danken Michael Broszeit für seinen engagierten Einsatz bei Lingohr & Partner. Mehr als 16 Jahre, davon 13 als Geschäftsführer, hat er im Sinne unserer Kunden gehandelt und das Wachstum des Unternehmens vorangetrieben. Wir wünschen ihm im wohlverdienten Ruhestand viel Zeit für Familie, Hobbies und Freunde“, sagt CIO Goran Vasiljevic.

„Im jetzigen Marktumfeld halten wir mehr denn je an unseren Grundsätzen des Value-Investing fest und führen diszipliniert unseren Anlageprozess fort, den wir seit Jahrzehnten aufgebaut und stetig weiterentwickelt haben. Dies ist unsere Verpflichtung für alle Kunden und Anleger.“

Kontinuität in der strategischen Ausrichtung

Michael Broszeit sagt: „Mit meinem Abschied vollzieht sich der bereits eingeleitete Generationswechsel nun vollständig. Ich blicke zurück auf viele Jahre intensiver Zusammenarbeit mit Kunden und Kollegen und bin dankbar für das mir entgegenbrachte große, gegenseitige Vertrauen.

Ebenso wie das gesamte Team bin ich davon überzeugt, dass Goran Vasiljevic und Steffen Ulshöfer die Herausforderungen der Zukunft und den Wandel der Asset Management-Industrie erfolgreich meistern. Neben der fundierten Branchenexpertise eint die beiden die Überzeugung, auch in schwierigen Marktphasen an den Value-Grundsätzen festzuhalten und somit die Kontinuität in der strategischen Ausrichtung unseres Unternehmens zu wahren.“

Foto: Lingohr & Partner

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Coronapandemie: Deutsche sammeln Pfunde

Die Coronakrise schlägt den Deutschen nicht nur auf die Psyche. Eine Auswertung von Risikolebensversicherungsinteressenten durch Check24 zeigt, dass die Bundesbürger in den Wochen des Shutdowns Pfunde gesammelt haben. Besonders gehamstert hat die Gruppe der 31- bis 40-jährigen.

mehr ...

Immobilien

Quadoro kauft zwei Objekte in Finnland für offenen Fonds

Quadoro Investment GmbH, die Kapitalverwaltungsgesellschaft des offenen Publikumsfonds Quadoro Sustainable Real Estate Europe Private (Sustainable Europe), hat zwei Büroimmobilien in Tampere/Finnland für den Fonds erworben.

mehr ...

Investmentfonds

Goldpreisboom: Wie sich der Preis des Edelmetalls 2021 entwickelt

Thorsten Polleit, Chefvolkswirt Degussa Goldhandel, kommentiert die aktuelle Entwicklung von Gold, Silber und Co. und gibt einen Ausblick für 2021.

mehr ...

Berater

Hanse Merkur führt Beratungsnavigator für Makler ein

Medienbruchfreie digitale Unterstützung im Vertriebsalltag: Die Hanse Merkur stellt unabhängigen Vermittlern eine voll digitalisierte Abwicklungs-Lösung von der Angebotserstellung bis zum Antragsversand ohne Medienbrüche zur Verfügung. Die Einführung des Beratungsnavigators ist eine Antwort auf die gestiegenen Anforderungen an die technischen Prozesse im vertrieblichen Alltag von Maklern und Mehrfachagenten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier weitere Kitas für Spezialfonds

Nach dem vor sechs Monaten erfolgten Ankauf eines in Sachsen gelegenen Portfolios von Kindertagesstätten hat die Warburg-HIH Invest Real Estate in Nordrhein-Westfalen (NRW) vier Kitaprojektentwicklungen erworben. Zwei weitere Ankäufe sind in konkreter Planung.

mehr ...

Recht

Homeoffice steuerlich absetzen: Das sind die Voraussetzungen

Viele von uns haben in den letzten Wochen und Monaten coronabedingt statt wie gewohnt im Büro in ihrer Wohnung gearbeitet. Für manche ist und wird das Arbeiten von zu Hause sogar der neue Standard. Spätestens mit Abgabe der Steuererklärung 2020 wird sich deshalb für viele die Frage stellen, ob und in welchem Umfang die Kosten für das Homeoffice abziehbar sind. Worauf dabei geachtet werden sollte, erläutert im Folgenden der Immobilienverband IVD.

mehr ...