Anzeige
22. Januar 2014, 10:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Quirin Bank verstärkt Fokus auf Institutionelle

Die Quirin Bank weitet im Geschäftsbereich Unternehmerbank ihr Angebot für institutionelle Kunden und Unternehmen des klassischen Mittelstands aus. Die Installierung eines eigenen Research-Teams und der Ausbau des „Institutional Sales“ stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten in 2014.

EismannQuirin750 in Quirin Bank verstärkt Fokus auf Institutionelle

Johannes Eismann, Quirin Bank, will Angebote an den klassischen Mittelstand machen.

“Wir bieten ab sofort die volle Bandbreite der Leistungen einer Investmentboutique aus einer Hand an“, erläutert Johannes Eismann, zuständiges Vorstandsmitglied für den Geschäftsbereich Unternehmerbank der Quirin Bank in Frankfurt am Main. “Damit fokussieren wir uns auf interessante Werte aus der zweiten Reihe, die (bisher) nicht im Dax notiert sind. Wir spüren hier eine deutliche Nachfrage seitens unserer Emittenten und institutionellen Kunden. Als hoch spezialisierter Anbieter im Small- und Mid-Cap-Segment für deutsche Aktien sind wir mit unserem optimierten Produktspektrum künftig sehr gut aufgestellt, um auf diesen Bedarf zu reagieren“, so Johannes Eismann weiter.

Impulse für Transaktionsgeschäft

Gleichzeitig positioniere sich die Unternehmerbank mit diesem Schritt bewusst wachstumsorientiert. “Wir sind überzeugt, dass in diesem attraktiven Marktumfeld Platz für ein neues, professionelles Angebot besteht, und erwarten positive Impulse für unser Transaktionsgeschäft”, kommentiert der Chef der Unternehmerbank die Ausbaupläne.

Das neue Research-Team bestehe aus hochqualifizierten Analysten mit langjähriger Erfahrung. Es werde von Klaus Soer geleitet. Als Head of Institutional Sales Equities konnte Felix J. Schulte bereits im vergangenen Kalenderjahr gewonnen werden. Flankierend wurde im Herbst bereits ein Sales Trading-Team etabliert.

Klassische Industrieunternehmen als Zielgruppe

Der Brokerage-Ansatz, den das Team verfolgt, ist ganz klar ideengetrieben: “Unser Fokus liegt auf Deutschland und seinen klassischen Industrie- und Dienstleistungsunternehmen. Hier wollen wir Chancen aufzeigen”, erläutert Johannes Eismann die Strategie der Kapitalmarktspezialisten.

Das neue Team konzentriere sich zunächst auf Unternehmen aus den Branchen Automotive, Industrials, Chemie, Konsumgüter, Transport und Logistik, Immobilien sowie TMT. Das Aktien-Universum bestehe insbesondere aus Small- und Mid Caps und reiche vom Prime Standard und SDAX über TecDax bis in den MDAX. (fm)

Foto: Quirin Bank

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

R+V stellt Forschungsprojekt zu fahrerlosen Shuttle-Bussen vor

Fahrerlose Shuttle-Busse auf dem Frankfurter Flughafen – das ist keine Zukunftsvision, sondern der Start eines Forschungsprojekts. Die R+V-Versicherung und der Flughafenbetreiber Fraport informieren am heutigen Freitag über den Einsatz zweier selbstfahrender Fahrzeuge.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...