15. April 2019, 17:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Linkspartei will Haftungserweiterung für WP – wegen P&R

Die Bundestagsfraktion der Partei Die Linke hat einen Antrag in den Bundestag eingebracht, wonach die gesetzliche Haftungsbegrenzung für Abschlussprüfer aufgehoben werden soll. Anlass ist die Causa P&R.

 

Presse5 in Linkspartei will Haftungserweiterung für WP - wegen P&R

Sahra Wagenknecht, neben Dietmar Bartsch Vorsitzende der Linksfraktion, sieht durch die bisherige Vorschrift “Fahrlässigkeit begünstigt.”

Die Linksfraktion will, dass das nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) bestehende “Haftungsprivileg” von Wirtschaftsprüfern aufgehoben wird und die Haftungsvorschriften an die für andere Berufsgruppen geltenden angepasst werden. Der Bundestag soll dem Antrag zufolge die Bundesregierung auffordern, einen entsprechenden Gesetzentwurf vorzulegen,

Regelmäßig seien besonders die vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Skandale verwickelt, heißt es in dem Antrag. Deren Abschlussprüfungen hätten beispielsweise der Hypo Real Estate oder der Mittelstandsbank IKB uneingeschränkte Zahlungsfähigkeit bescheinigt – wenige Wochen vor deren Insolvenz.

“Instrument für mehr präventiven Anlegerschutz”

Ein dafür verantwortliches Strukturproblem sei, dass die Prüfer vom zu prüfenden Unternehmen engagiert und entlohnt werden. Fahrlässigkeit werde zudem begünstigt, da die Haftung für Abschlussprüfer auf eine Million Euro begrenzt ist (Paragraf 323 Absatz 2 Satz 1 HGB).

Schäden im Kapitalmarktbereich würden aber regelmäßig diese Schadensersatzsumme übersteigen, wie die Insolvenz der Container-Firma P&R jüngst zeige. Der Schaden für die etwa 54.000 P&R-Anleger liege im Milliarden-Euro-Bereich, und auch hier sei bei keiner Prüfung aufgefallen, dass es rund eine Million „verbuchte“ Containerboxen nie gegeben habe.

Anwälte, Ärzte oder Architekten beispielsweise würden für ähnliche Fahrlässigkeit zivilrechtlich unbegrenzt haften müssen, Abschlussprüfer aber nur bis zu einer Million Euro, wobei es selten überhaupt zu Schadensersatzzahlungen käme. Die gesetzliche Haftungsbegrenzung für Wirtschaftsprüfer abzuschaffen, sei “ein Instrument für mehr präventiven Anlegerschutz”, so der von Sahra Wagenknecht, Dietmar Bartsch und Fraktion eingereichte Antrag. (sl)

Foto: DiG/Trialon

…………..

Mehr zum Thema P&R:

P&R Container: Staatsanwalt klagt den Gründer an

P&R-Anleger können ihre Forderungen nicht zu Geld machen

Erstes Urteil gegen P&R-Vermittler

Weiteres Gerichtsurteil entlastet P&R-Vermittler

P&R-Pleite: Bankenvertrieb ohne Fehl und Tadel?

P&R-Vertrieb: Schützenhilfe durch die Grünen

P&R: Eine Million Phantom-Container

P&R: Schlimmer geht’s nimmer

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...