Schon wieder Stühlerücken bei Corestate

Porträtfoto von René Parmantier, CEO Corestate
Foto: Corestate
CEO René Parmantier übernimmt das Investment-Ressort selbst.

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A. hat Udo Giegerich mit Wirkung zum 1. August für drei Jahre zum neuen Chief Financial Officer (CFO) und Mitglied des Vorstands ernannt. Weitere Führungspositionen werden neu besetzt. Zwei Vorstandsmitglieder scheiden aus, ein weiterer Vorstand wird noch gesucht.

Der 52-jährige Wirtschaftsmathematiker Udo Giegerich kommt von der Uniper SE, teilt Corestate mit. Dort verantwortete er als Leiter Group Finance & Investor Relations den Aufbau des Finanzbereiches und die Beziehungen zu den Investoren. Seine Karriere begann er als Berater unter anderem in Diensten von KPMG und EY. Auf die Unternehmensseite wechselte Giegerich 2003 als Group Treasurer der OMV AG in Wien. Weitere Stationen waren die BAWAG, die Bundesimmobiliengesellschaft und die 50Hertz Transmission GmbH, bei der Giegerich als Geschäftsführer und CFO tätig war.

Der bisherige CIO Nils Hübener und der Chief Legal & HR Officer (CLHRO) Daniel Löhken werden zum 31. Juli 2021 aus dem Vorstand und zum 31. August 2021 aus dem Unternehmen ausscheiden. „Die Trennung geschieht auf Wunsch beider Herren aus persönlichen Gründen und im besten Einvernehmen“, heißt es in der Mitteilung.

Hübener war erst seit April 2020 als Nachfolger des Mitgründers Thomas Landschreiber für Corestate tätig mit Zuständigkeit für die Kernbereiche Investment Management, Asset & Property Management sowie Research. Löhken war seit März 2018 für die Gruppe tätig und unter anderem für die Bereiche Personal, Recht, Compliance, Risikomanagement sowie ESG verantwortlich.

CEO René Parmantier übernimmt Investment-Ressort selbst

Das Investment-Ressort wird direkt CEO René Parmantier zugeordnet. Tobias Gollnest wird neuer Chief Investment Officer (CIO) DACH. Der 47-jährige Volljurist Gollnest ist seit 2014 bei Corestate, zuletzt als Group Head of Investment und Group Head of Commercial Real Estate. Gollnest war zuvor unter anderem in Führungspositionen bei der Investmentbank Merrill Lynch und bei Barclays Capital.

Dr. Katharina Kneisel wird Group General Counsel. Sie ist seit Anfang 2019 bei Corestate, zuletzt als Group Head of Legal. Die Rechtsanwältin war zuvor viele Jahre für die Großkanzlei CMS Hasche Sigle tätig.

Neu geschaffen wird die Vorstandsposition eines Chief Operating Officer (COO) mit den Schwerpunkten Digitalisierung und Prozessoptimierung. Die strukturierte Suche sei bereits angestoßen worden. Friedrich Munsberg, Aufsichtsratsvorsitzender von Corestate: „Mit der Besetzung des COO wird der Umbau des Vorstandes abgeschlossen sein. Wir wollten als Aufsichtsrat die Digitalisierung und Prozessoptimierung deutlich beschleunigen.“

Parmantier hatte im Dezember 2020 nach einem Wechsel des Ankeraktionärs und dem kompletten Austausch des Aufsichtsrats die Position des CEO übernommen. Der vorherige CEO Lars Schnidrig blieb zunächst als Finanzvorstand, schied dann aber doch aus. In dem Zuge hatte Parmantier auch die Position des CFO zunächst kommissarisch mit übernommen. Anfang des Jahres rückten zudem im Zuge der Übernahme der Wertpapierhandelsbank AFS deren beiden Gründer in den Corestate-Vorstand ein.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.