Habona versilbert Portfolio von Einzelhandelsfonds 05

Außenaufnahme eines Objekts aus dem Habona Portfolio
Foto: GPEP
Rewe-Markt aus dem Portfolio.

Der Asset Manager GPEP hat für einen luxemburgischen Spezialfonds der Bayerischen Versorgungskammer ein Portfolio mit 18 Lebensmitteldiscountern und 17 Vollsortimentern von einem Publikumsfonds der Habona Invest erworben.

Das Portfolio umfasst bundesweit 35 Objekte mit einer vermietbaren Fläche von rund 66.000 Quadratmetern, teilen GPEP und Habona in einer gemeinsamen Erklärung mit. Es generiert demnach eine Jahresmiete von knapp neun Millionen Euro. Verkäufer des Portfolios ist der durch Privatkunden finanzierte geschlossene Publikumsfonds Habona Einzelhandelsfonds 05.

Mehr als 90 Prozent der Flächen sind an namhafte Lebensmitteleinzelhändler wie Rewe, Edeka und Netto vermietet. Der Vermietungsstand liegt bei über 99 Prozent. Ein Großteil der Objekte wurde 2014 beziehungsweise in den darauffolgenden Jahren erbaut. Die durchschnittliche Restmietdauer (WALT) beträgt rund zehn Jahre. Über den Kaufpreis haben die Beteiligten der Mitteilung zufolge Stillschweigen vereinbart.

„Eines der attraktivsten Lebensmitteleinzelhandels-Portfolios 2021“

Nach der Worten von Jörn Burghardt, Geschäftsführer der GPEP, hat das Unternehmen damit „in einem extrem wettbewerbsintensiven Marktumfeld eines der attraktivsten Lebensmitteleinzelhandels-Portfolios des Jahres 2021“ für die Bayerische Versorgungskammer angekauft. GPEP steigere damit die Assets under Management auf knapp 2,0 Milliarden Euro.

Johannes Palla, geschäftsführender Gesellschafter der Habona: „Auch Habona zieht ein überaus positives Fazit. Mit der fristgemäßen Auflösung des Fonds erhalten die Anleger des Habona Fonds 05 in diesem Jahr eine satte Extrarendite und erzielen in Summe eine zweistellige IRR-Rendite“. Der Fonds übertreffe die Prognosen damit deutlich.

Habona hatte den Fonds 2015 als alternativen Investmentfonds für Privatanleger (Publikums-AIF) aufgelegt und Mitte 2017 mit einem Eigenkapitalvolumen von 84 Millionen Euro geschlossen. Die administrative Verantwortung für den Fonds liegt bei Hansainvest als Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG).

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.