Industria erwirbt 53-Millionen-Euro-Projekt an der Elbe bei Hamburg

Foto/Illustration: Copyright dreidesign GmbH, Inhaber: Kim Hoyer
Das Areal "Wohnen am Westhafen" liegt östlich von Hamburg direkt an der Elbe.

Industria hat als Asset Manager für den Immobilien-Spezialfonds „Wohnen Deutschland VII“ im Rahmen eines Forward Deals einen Teil der Projektentwicklung „Elbterrassen IV“ in Geesthacht bei Hamburg erworben.

Verkäufer ist die Ed. Züblin AG, die zum österreichischen Strabag-Konzern gehört, teilt Industria mit. Die Gesamtinvestitionskosten belaufen sich demnach auf rund 53 Millionen Euro.

Das Projekt ist Teil des Masterplans „Wohnen am Westhafen“. Ziel der Planung war es, das bisherige Hafenareal nachhaltig mit der Innenstadt zu verknüpfen und qualitativ hochwertige Wohnangebote an und mit dem Wasser in unterschiedlichen Quartieren zu realisieren, so Intreal. Bereits die ersten drei Bauabschnitte wurden von Züblin realisiert. Geesthacht liegt etwas östlich von Hamburg in Schleswig-Holstein.

10.200 Quadratmeter Mietfläche

Auf dem Areal der Projektentwicklung „Elbterrassen IV“ entstehen nun fünf weitere eigenständige Baukörper mit 155 geförderten sowie frei finanzierten Einheiten mit etwa 10.200 Quadratmetern Mietfläche. Zu den Gebäuden, deren Baugruben in Kürze ausgehoben werden, gehören eine gemeinsame Tiefgarage sowie ein begrünter Innenhof mit einem Kinderspielplatz.

Arnaud Ahlborn, Geschäftsführer der Industria: „Das Projekt mit seiner Mischung aus frei finanzierten und geförderten Einheiten entspricht dem Bedarf nach sozialem Wohnraum. Außerdem stufe ich die Lage des Projektes wenige Meter von der Elbe entfernt als sehr attraktiv ein.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.