Anzeige
Anzeige
9. Dezember 2014, 09:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EEG-Reform: Versorgungslücke bei Renewables stopfen

Planungssicherheit bei Projekten in Deutschland versprechen sich die Initiatoren von der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Trotz schrumpfender Investitionen und Beschäftigungsrückgang ist der Vormarsch der Renewables in Deutschland unumkehrbar.

EEG-Reform

In diesem Jahr könnten erneuerbare Energien erstmals zur wichtigsten Stromquelle werden.

Planungssicherheit: Dieser Begriff fällt besonders häufig, seit der Bundestag Ende Juni die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) verabschiedet hat. In Deutschland sei durch das neue EEG ein stabiler Rahmen für Investitionen geschaffen worden, erklärte beispielsweise Ingrid Spletter-Weiß, die das Competence Center Energy der Commerzbank leitet.

Mit der Reform sei für die nächsten Jahre eine wichtige Grundlage für Projektierer und Finanzierer geschaffen worden. Die im Jahr 2013 diskutierte Strompreisbremse habe zu einer großen Verunsicherung in der gesamten Branche geführt. Seit dem Inkrafttreten der Reform im August gebe es nun die notwendige Planungssicherheit für Finanzierung und Ausbau der erneuerbaren Energien.

Große Herausforderungen durch EEG

Die EEG-Novelle sieht vor, bestehende Überförderungen bei der Einspeisevergütung abzubauen, Vergütungen abzusenken und Boni zu streichen, um den weiteren Kostenanstieg zu bremsen. Die durchschnittliche Vergütung über alle Erneuerbaren-Technologien hinweg beträgt nach dem bisherigen EEG rund 17 Cent/kWh – für Neuanlagen soll sie künftig auf rund zwölf Cent/kWh sinken.

Anlagen, die bereits am Netz sind, und Projekte im Ausland sind von der EEG-Novelle nicht betroffen. Nach Einschätzung von Daniel Kellermann, Geschäftsführer von Greenvalue, einer Informationsplattform für Erneuerbare-Energien-Beteiligungen, stellt die verabschiedete Reform Projektentwickler für Energieanlagen zwar vor große Herausforderungen. “Dennoch bietet der Investitionsstandort Deutschland mit dem EEG einen stabilen Rahmen für Investitionen”, betont er.

Stabiler Rechtsrahmen

Auch Fondsinitiatoren heben den neuen Rechtsrahmen positiv hervor. Ohne verabschiedetes EEG waren neue Projekte nur eingeschränkt umsetzbar, da die für die Finanzierung benötigten Banken auf diese Kalkulationsgrundlage warteten.

Seite zwei: Boost für Investments in inländische Anlagen?

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...