Anzeige
Anzeige
5. Mai 2014, 11:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KGAL kauft in München ein

Die KGAL Gruppe hat für ihren ersten Spezial-AIF für institutionelle Investoren die Anteile der Joint-Venture-Partner Salvis Consulting AG und OFB Projektentwicklung GmbH an der Projektgesellschaft des Nahversorgungszentrums Mona im Münchner Stadtteil Moosach gekauft.

Mona in KGAL kauft in München ein

Mona: Neues KGAL Fondsobjekt in München

Die Eröffnung des multifunktionalen Büro- und Geschäftshauses mit rund 32.500 Quadratmetern Bruttogrundfläche ist für Anfang Oktober 2014 geplant. Der aus fünf Ober- und zwei Untergeschossen bestehende Gebäudekomplex in unmittelbarer Nachbarschaft des Olympia-Einkaufszentrums enthält auf rund 20.800 Quadratmetern Büros, Einzelhandelsgeschäfte, Arztpraxen und Gastronomiebetriebe.

Hinzu kommt eine großzügig ausgelegte Hochgarage mit 200 Stellplätzen. Ein weiteres Plus ist der direkte Zugang zur U-Bahn im Untergeschoss. Zum Zeitpunkt des Kaufs sind bereits ca. 60 Prozent der Gewerbeflächen vermietet. Bislang wurden 19 Mietverträge u.a. mit Aldi, Kaiser’s Tengelmann, DM-Drogerie markt und Cyberport abgeschlossen. Die Zusammensetzung der Mieter sichert ein breit gefächertes Dienstleistungs- und Produktangebot.

Club-Deal-Immobilie

Das Gebäude soll das Nachhaltigkeitszertifikat „Leed Gold“ erhalten. Die Immobilie ist Gegenstand des ersten Alternativen Investmentfonds (AIF) der KGAL in Form eines Club Deals, an dem sich mehrere institutionelle Investoren beteiligt haben.

“Mit dem Kauf des Nahversorgungszentrums Mona setzt die KGAL ihre Strategie des Kaufs zeitgemäßer Geschäftshäuser in Lagen mit hoher Passantenfrequenz fort“, erklärt Stefan Ziegler, Geschäftsführer der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG. Bereits 2012 hat die KGAL das Stadtteilzentrum Pasinger Hofgärten in München erworben.

Foto: KGAL

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“BU-Beratung durch Makler als bester Weg zur passenden Lösung”

“Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein hoch erklärungsbedürftiges Produkt”, sagt Michael Stille, Vorstandsvorsitzender der Dialog Lebensversicherung. Im Interview mit Cash. sprach er über die Bezahlbarkeit von BU-Policen und “best advice” vom Versicherungsmakler.

mehr ...

Immobilien

Die teuersten Hansestädte

Hamburg ist die teuerste der Hansestädte, sowohl für Mieter, als auch für Käufer. Ein Quadratmeter kostet mehr als doppelt so viel wie in Stralsund. Immowelt hat untersucht, welches die teuersten und günstigsten Städte der Hanse sind.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...