21. April 2016, 09:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ökorenta lehnt Ausschreibungsverfahren ab

Die Bundesregierung plant, das System der festen Einspeisevergütungen ab 2017 durch ein Ausschreibungsmodell zu ersetzen. Sollte dieses Vorhaben tatsächlich Gesetz werden, ist nach Meinung von Ökorenta-Vorstand Tjark Goldenstein der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien in Gefahr.

Goldenstein-Kopie in Ökorenta lehnt Ausschreibungsverfahren ab

Tjark Goldenstein, Vorstand der Ökorenta AG

Zudem würden kleine Projektierer und Betreiber durch hohe Sicherheitsleistungen, die zu hinterlegen seien, von den Ausschreibungsrunden ausgeschlossen und Privatanleger aus dem Markt gedrängt, befürchtet Goldenstein.

“Die bisher gemachten Erfahrungen mit Ausschreibungsverfahren zeigen, dass sie die Energiewende behindern statt sie zu fördern. Das sieht man an Ländern, in denen sie bereits gelten ebenso wie an der Pilotphase bei uns in Deutschland”, so Goldenstein.

Zubaumengen würden nur dann erreicht, wenn die Teilnehmer einer Ausschreibung im Fall eines Zuschlags auch tatsächlich zeitnah bauten. Die Erfahrung zeige jedoch, dass der Anteil der realisierten Projekte noch Jahre nach der Ausschreibung extrem niedrig sei. Vertragsstrafen könnten solche Verzögerungen eventuell verhindern, trieben aber die Kosten und erhöhten das Risiko des Projekts. In einigen Ländern seien Ausschreibungen inzwischen wieder abgeschafft worden.

Problem der hohen Vorlaufkosten

Als problematisch sieht Goldenstein auch die hohen Vorlaufkosten, die beim Ausschreibungsverfahren anfallen: “Diese Hürde, die kleine Gesellschaften oft nicht nehmen können, wird die Energieerzeugung wieder in die Hände der Großkonzerne spielen. Bürger und Privatanleger, die die Energiewende initiiert haben und bis heute mittragen, werden von der weiteren Entwicklung des Marktes ausgeschlossen. Damit wird die Energiewende an gesamtgesellschaftlicher Akzeptanz verlieren.”

Aus diesen Gründen sei es dringend geboten, die bestehenden Vergütungsregelungen fortzuführen. (kb)

Foto: Ökorenta

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...