24. November 2016, 14:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Secundus bringt weitere Zweitmarkt-Schuldverschreibung

Die Secundus Advisory GmbH aus Hamburg kündigt eine Inhaberschuldverschreibung mit der Bezeichnung “SubstanzPortfolio II” an, über die Anleger in den Fonds-Zweitmarkt investieren.

 in Secundus bringt weitere Zweitmarkt-Schuldverschreibung

Jörg Neidhart, Geschäftsführer der Secundus Advisory GmbH

Emittiert der an der Frankfurter Börse gelisteten Papiere (WKN A186K5) ist der Mitteilung zufolge die AIV S.A., ein Verbriefungsorganismus mit beschränkter Haftung (société anonyme) nach Luxemburger Recht. Die Gesellschaft halte die Sachwertbeteiligungen in einem geschützten Teilvermögen ähnlich dem Sondervermögen eines Investmentfonds und werde durch die Luxemburger Finanzaufsicht CSSF beaufsichtigt.

Zielsetzung ist der Erwerb von unterbewerteten Anteilen in den Assetklassen Immobilien, Schiffe, Private Equity/Infrastruktur, Erneuerbare Energien und Flugzeuge. Secundus fungiert als Investment Advisor. Die gleichartig konzipierte Vorläuferemission wurde im ersten Halbjahr platziert und ist nach Angaben von Secundus erfolgreich gestartet.

Bei dem Substanzportfolio II sollen Anleger Auszahlungen von 4,25 Prozent pro Jahr zuzüglich einer Überschussbeteiligung von mindestens 80 Prozent auf die darüber hinaus erzielten Erträge erhalten. Der Investment Advisor wird erst dann mit 20 Prozent an den Überschüssen beteiligt, wenn die Anleger kumulierte Auszahlungen in Höhe des Nominalkapitals plus 4,25 Prozent jährlich erhalten haben. Die Renditeerwartung über die gesamte Laufzeit liege bei acht bis zehn Prozent jährlich nach Kosten und vor Steuern, so die Mitteilung. Die Auszahlungen unterliegen der Abgeltungssteuer.

„Das SubstanzPortfolio II richtet sich an erfahrene private, semi-institutionelle und institutionelle Anleger, die ihr Portfolio durch lukrative Sachwertinvestments ergänzen wollen“, sagte Jörg Neidhart, Geschäftsführer der Secundus Advisory GmbH. Für den Vertrieb an Privatanleger ist eine Erlaubnis nach Paragraf 32 KWG erforderlich. Freie Vermittler können die Inhaberschuldverschreibung laut Secundus unter dem Haftungsdach der NFS Netfonds AG anbieten.

Die Inhaberschuldverschreibung kann ab einer nominalen Mindestsumme von 1.000 Euro erworben werden. Die Laufzeit ist auf acht Jahre zuzüglich zweier Verlängerungsoptionen um je zwei weitere Jahre ausgelegt. (sl)

Foto: Secundus

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...