Anzeige
2. Juni 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Kunden zunehmend wechselbereit

Etwa ein Viertel der deutschen Versicherungskunden steht einem Anbieterwechsel oder dem Vertragsabschluss bei einem weiteren Anbieter aufgeschlossen gegenüber. Dieses Ergebnis liefert der aktuelle Insurance Report, eine Befragung, die Researcher der Berliner Capgemini Consulting gemeinsam mit dem Branchenverband European Financial Management and Marketing Association (EFMA) veröffentlicht haben.

Für deutsche Versicherer eröffne die beträchtliche Anzahl wechselwilliger Kunden trotz des gesättigten Marktes neue Absatzmöglichkeiten, so Capgemini in seiner Mitteilung. Bei den wechselbereiten Versicherten handelt es sich der Umfrage zufolge vor allem um die einkommensstarke Zielgruppe preissensibler, opportunistisch geprägter Kunden, die verschiedene Kommunikations- und Vertriebskanäle nutzen und wegen ihrer hohen Vertragsvolumina sehr wichtig für die Versicherer sind. Die Anbieter müssten ihre Strategien deshalb den Gegebenheiten anpassen, um ihre Wachstumschancen zu wahren, so das Fazit der Studie.

Um Neukunden zu gewinnen oder Bestandskunden zu behalten, sollten Vertriebskanäle und Service überdacht und neu ausgerichtet werden, empfehlen die Marktforscher. Besonders die Bedeutung des Internets als Vertriebsplattform nehme immer weiter zu. Es existiere generell ein Trend weg von singulären und traditionellen Vertriebsnetzwerken. Um Kundenbedürfnissen individueller und gezielter entsprechen zu können, sei es notwendig, die Absatzwege weiter aufzugliedern und zu spezialisieren. Multivertriebskanal-Modelle bewertet Capgemini in diesem Zusammenhang kritisch.

Allerdings sei die Vernetzung der einzelnen Spezialkanäle wiederum von hoher Bedeutung für den Absatzerfolg. Dort wäre das Internet künftig zunehmend entscheidend. Bereits 17 Prozent der Kunden in reifen Märkten wie dem deutschen informieren sich online, so die Studie. Die Hälfte dieser Gruppe schließe auch direkt auf diesem Wege ab. Innerhalb der nächsten drei Jahre könnten sich 28 Prozent der befragten Kunden vorstellen, ihre Lebensversicherungen im Internet abzuschließen. Im Bereich der Sachversicherungen seien es sogar 34 Prozent.

Im Rahmen der Studie haben die Analysten 11.000 Versicherungskunden aus zehn Ländern, befragt, davon 1.083 aus Deutschland. Außerdem führte Capgemini Interviews mit Führungskräften aus der Versicherungsbranche. (hb)

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Talanx will bis 2022 Milliardengewinn erreichen

Der Versicherungskonzern Talanx (HDI) will nach seiner jüngsten Gewinnwarnung in einigen Jahren beim Überschuss die Milliardenmarke knacken. Das kündigte der neue Talanx-Chef Torsten Leue am Dienstag in Frankfurt an.

mehr ...

Immobilien

Grafik des Tages: Mieten steigen nicht nur in Großstädten rasant

Bisher konnten besonders Großstädter ein Lied von steigenden Mieten singen, mittlerweile hat der Preisanstieg auch die Klein- und Mittelstädte erreicht. Ab welchen Einwohnerzahlen die Steigerungen besonders gravierend sind.

mehr ...

Investmentfonds

Brüssels Dilemma

Die EU-Kommission hat den Haushaltsentwurf Italiens zurückgewiesen, doch die italienische Regierung hält an ihren Plänen fest. Beide Seiten müssen einen Kompromiss eingehen, um die Stabilität Europas nicht zu gefährden. Kommentar von Carsten Mumm, Donner & Reuschel

mehr ...

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...