Anzeige
Anzeige
15. Dezember 2009, 18:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Barmenia erwirbt ein Stück vom MLP-Kuchen

Nach über einem Jahr Hickhack kommt der Wieslocher Finanzvertrieb MLP seinem Ziel, den ungebetenen Gast Swiss Life aus dem Aktionärskreis zu drängen, ein weiteres Stück näher. Sechs Prozent der Anteile haben die Schweizer an den Wuppertaler Krankenversicherer Barmenia veräußert und halten nun nur noch 9,9 Prozent.

Kuchen-127x150 in Barmenia erwirbt ein Stück vom MLP-KuchenHintergrund: Im August 2008 versuchte Swiss Life im Verbund mit Konzerntochter AWD in großem Stil bei MLP einzusteigen. In Wiesloch zeigte man sich wenig angetan und wehrte die Übernahme-Attacke mit den Finanzriesen Axa, Allianz und HBOS an seiner Seite ab.

Um seiner Forderung, Swiss Life solle seine Anteile reduzieren, Nachdruck zu verleihen, stellte MLP die Vermittlung von Produkten der Schweizer ein. Anfang 2009 lenkte der Versicherer dann ein und bekräftigte seitdem wiederholt, sein Aktienpaket auf unter zehn Prozent reduzieren zu wollen.

Nun ist es also soweit. „Mit der Barmenia verbindet MLP eine langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit”, sagt Dr. Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandsvorsitzender der MLP.

Auch der Vorstandsvorsitzende der Barmenia, Josef Beutelmann, zeigte sich zufrieden: Mit MLP bestehe seit 20 Jahren eine Partnerschaft, die nun durch das Engagement weiter gestärkt würde.

Gleichzeitig begrüße MLP die von Beginn an geforderte Reduzierung der Beteiligung der Swiss Life auf weniger als zehn Prozent ausdrücklich, heißt es in der Mitteilung.

Dahinter verbirgt sich der Umstand, dass Vermittler gesetzlich verpflichtet sind, Neukunden auf einen Beteiligung des Produktpartners hinzuweisen, sobald dieser mit mehr als zehn Prozent am Unternehmen beteiligt ist. (hb/ks)

Die größten Anteilseigner an MLP sind:

Manfred Lautenschläger: 23,38 Prozent

Angelika Lautenschläger: 6,03 Prozent

Swiss Life: 9,9 Prozent

HDI/Talanx AG: 9,89 Prozent

Allianz SE: 6,27 Prozent

Barmenia Krankenversicherung: 6 Prozent

Harris Associates: 5,10 Prozent

Berenberg Bank: 4,84 Prozent

Axa S.A.: 4,72 Prozent

Uberior Ena Ltd. (HBOS): 0,73 Prozent

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Cash.-Magazin, Michael Pucher erwähnt. Michael Pucher sagte: RT @cashmagazin: Barmenia erwirbt ein Stück vom MLP-Kuchen http://bit.ly/8BSris #insurance […]

    Pingback von Tweets die Barmenia erwirbt ein Stück vom MLP-Kuchen - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 15. Dezember 2009 @ 22:09

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Europaskepsis wird bleiben

Populistische und europakritische Parteien mögen in diesem Jahr bei den Wahlen in Europa keine Mehrheiten erhalten haben. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, wenn es Ökonomen und Politikern nicht gelingt, die Vorteile der europäischen Integration besser zu vermitteln. Insbesondere die Personenfreizügigkeit scheint vielen Bürgern zu missfallen. Erklärungen, dass eine höhere Mobilität zu einem höheren Bruttoinlandsprodukt führen, reichen dabei nicht. Ein Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...