7. August 2012, 13:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Unisex-Neuerungen bei Gothaer und Canada Life

Zwei weitere Lebensversicherer wollen sich vor dem verpflichtenden Start der Unisex-Tarife zu Ende Dezember eine gute Geschäftsposition verschaffen: Die Gothaer unterbreitet ab sofort Unisex-Angebote für die betriebliche Altersvorsorge (bAV), Canada Life offeriert eine Umtauschgarantie.

Unisex-Tarife: Neuheiten bei Gothaer und Canada LifeWie die Gothaer in Köln mitteilt, können jetzt für alle bAV-Tarife inklusive Zusatzversicherungen mit Versicherungsbeginn ab 1. Januar 2013 vollständige Unisex-Angebote erstellt werden. Mit der frühen Angebotsfähigkeit von Unisex-Tarifen in der bAV schaffe man eine ideale Transparenz für Vertrieb und Kunden, erklärt der Versicherer. Darüber hinaus bestehe über eine direkte Gegenüberstellung des Bisex-Tarifs mit dem entsprechenden Unisex-Tarif die Möglichkeit, konkrete Vergleichsberechnungen zu erstellen, heißt es.

Bereits seit Mai bietet die Gothaer ihren Kunden eine Unisex-Umtauschgarantie: Stellt sich heraus, dass der Unisex-Tarif für den Kunden vorteilhafter ist, kann der Versicherte rückwirkend in den günstigeren Unisex-Tarif wechseln.

Diese Option bietet jetzt auch der ebenfalls in Köln ansässige Anbieter Canada Life. Die Umtauschgarantie gilt für die Rentenversicherung „Generation“ in den Varianten „private“, „basic plus“, „business“ sowie für die Fondspolicen „Flexibler Rentenplan plus“, „Flexibler Kapitalplan“ und „Garantierter Rentenplan“. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Policen ohne Zusatzoptionen abgeschlossen wurden – nur die als Option verfügbare Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit ziehe automatisch in den günstigeren Tarif um, heißt es. Schließt der Kunde andere Zusatzoptionen ab, soll er laut Canada Life eine Umtausch-Garantie bis zum 30. April 2013 erhalten – sofern noch kein Leistungsfall eingetreten ist oder beantragt wurde.

Darüber hinaus gilt die Umtausch-Garantie auch für den Dread-Disease-Schutz „Schwere Krankheiten“. Sollte der Unisex-Tarif günstiger ausfallen, steht den Versicherten eine höhere Versicherungsleistung bei gleicher Prämienleistung ohne erneuter Gesundheitsprüfung zu, heißt es. Der erste Unisex-Tarif der Canada Life ist die seit dem 26. Juli 2012 erhältliche überarbeitete Grundfähigkeitsversicherung. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Jungmakleraward: Ingo Schröder über „digitale Laufkundschaft“

Der Jungmakler Award dient dazu, junge Vermittler der Finanz- und Versicherungswirtschaft zu unterstützen. Ziel ist es, eine hochwertige Beratungskultur in der Branche aufzubauen. Cash.Online hat bei den Bewerbern nachgefragt und stellt diese im Interview vor. Als Nächster erzählt Ingo Schröder, Gesellschafter und Geschäftsführer bei Malwerk Finanzpartner über sein Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Auf die Barrikaden für die Freiheit!

Die größte Gefahr geht jetzt von der Immobilienwirtschaft selbst aus. Sie verfällt in Apathie, sie handelt reaktiv, sie verheddert sich im Kleinklein, sie lässt sich von angeblichen Kompromissen blenden. Ein Kommentar von Dr. Josef Girshovich, Managing Partner, PB3C GmbH.

mehr ...

Investmentfonds

Aquila Capitals nachhaltige Investment-Strategie bestätigt

Aquila Capital hat seinen Status als führender Anbieter nachhaltiger Investmentlösungen in einer aktuellen Analyse von GRESB bestätigt. Die Ergebnisse unterstreichen die weit überdurchschnittliche Leistung im Vergleich zu Wettbewerbern und das Engagement des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Transparenz für Anleger.

mehr ...

Berater

Burnout – und jetzt?

Die Zahl der Menschen mit Burnout steigt stetig. Gerade in der Finanzbranche sind viele Arbeitnehmer betroffen. Doch was ist Burnout eigentlich genau und welche Menschen sind besonders gefährdet? Ein Gastbeitrag von Mareike Fell, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Trainerin und Beraterin.

mehr ...

Sachwertanlagen

9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen: Die Antworten auf Ihre Fragen

Chancen und Herausforderungen für Asset Manager und Vertriebe: Die Teilnehmer diskutieren die Themen Asset-Knappheit, Regulierung und Absatzchancen. Was die Teilnehmer auf Ihre Fragen geantwortet haben

mehr ...

Recht

Parkverbot auf schmalen Straßen auch ohne Verbotsschild

Ist eine Straße schmaler als 5,50 Meter, darf in der Regel auch gegenüber einer Grundstückseinfahrt nicht geparkt werden. Die Württembergische Versicherung, ein Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W), weist auf ein aktuelles Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes (3 C 7.17) hin, aus dem sich dieser Orientierungswert ergibt.

mehr ...