Umfrage: Frauen legen Wert auf Berater-Empfehlung

Jungen Frauen unter 35 Jahren nutzten das Internet vergleichsweise wenig, um eine Versicherung abzuschließen, stattdessen legten sie einen besonders großen Wert auf die Empfehlung eines Vertreters, berichtet das Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstituts You Gov auf Basis einer Umfrage.

Junge Frauen haben laut You Gov ein höheres Absicherungsbedürfnis als Männer, sie tun sich bei der Produktauswahl aber oftmals schwerer als ihre Geschlechtsgenossen.

Ein Grund hierfür sei, so You Gov, dass sich junge Frauen in vielen Fällen unsicher fühlten, eine eigene Entscheidung für ein Produkt zu treffen. Bei der Ansprache der potenziellen jungen Kunden täten Versicherer daher gut daran, einen persönlichen Kontakt aufzunehmen, empfehlen die Marktforscher.

Frauen streben stärker nach Sicherheit als Männer

Junge Männer sind laut der Umfrage hingegen wesentlich häufiger bereit, Versicherungen über das Internet abzuschließen. Zugleich haben sie ein geringeres Absicherungsbedürfnis als Frauen in der gleichen Altersgruppe, was mit einem geringeren Versicherungsschutz einhergeht. So besitzen 71 Prozent der jungen Frauen eine Haftpflichtversicherung, während in der Gruppe der männlichen Versicherungsnehmer nur 68 Prozent diese abgeschlossen haben (Gesamtbevölkerung: 79 Prozent).

Junge Menschen häufig unterversichert

Eine Unterversicherung bei jungen Menschen besteht You Gov zufolge auch in der Hausrat- oder Rechtschutzversicherung sowie vor allem im Bereich der Altersvorsorge. So besitzen nur etwa vier von zehn jungen Frauen und Männern entsprechende Vorsorgeprodukte. (lk)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.