15. September 2014, 10:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wechselnde Lebensumstände erfordern individuelle Vorsorgelösungen

Im Finanz- und Vorsorgebereich ist eine konsequente Kundenorientierung besonders wichtig, denn die Logik hinter dem Zusammenhang zwischen bedarfsgerechten Vorsorgelösungen für den Kunden und seinen individuell wechselnden Lebensumständen ist unbestritten.

Dr. Matthias Wald, Swiss Life Select Deutschland

Kundenbeziehung

“Je enger der Austausch zwischen Kunde und Berater, desto größer sind sowohl die Chancen für eine stabile Kundenbindung als auch die Weiterempfehlungsbereitschaft.”

Laut Angaben des Statistischen Bundesamtes werden in Deutschland beispielsweise jährlich durchschnittlich 674.069 Kinder geboren, 380.236 Ehen geschlossen und rund 180.912 Ehen geschieden (Betrachtungszeitraum 2010-2013).

Neben solchen Veränderungen im Privatbereich können zusätzlich auch Marktentwicklungen – zum Beispiel gesetzliche Neuanforderungen oder Produkttrends – Auswirkungen auf die Vorsorgestrategien der Kunden haben.

Veränderten Rahmenbedingungen Rechnung tragen

Es liegt deshalb sowohl im originären Kundeninteresse als auch im Interesse des Beraters, im Sinne eines bestmöglichen Versicherungsschutzes in allen Lebenslagen ein stabiles und vertrauensvolles Verhältnis mit einem zuverlässigen Berater und dem dahinter stehenden Unternehmen aufzubauen, um veränderten Rahmenbedingungen Rechnung zu tragen. Hauptfaktor ist dabei der regelmäßige Kontakt zwischen Berater und Kunde, der natürlicherweise zum Selbstverständnis der Beratertätigkeit gehören sollte.

Bestandsorientierte Betreuung

Die Umsetzung einer langlebigen Kundenbeziehung sollte auch unternehmensseitig begleitet werden. Neben unserem ganzheitlichen Beratungsansatz nach Best-Select-Prinzip bieten wir unserem Vertrieb dabei eine Reihe wirksamer Maßnahmen an: So haben wir zum einen ein vielseitiges Vergütungssystem geschaffen, das neben der Einhaltung unseres ganzheitlichen Beratungsprozesses nach Best-Select eine bestandsorientierte Betreuung honoriert.

Die von uns im letzten Jahr eingeführte Service-Garantie ist ein weiterer Baustein, im Rahmen einer lebensbegleitenden Beratung regelmäßige Service-Kontakte sicherzustellen und veränderte Lebensbedingungen oder Vorsorgeziele der Kunden zu berücksichtigen.

Seite zwei: Besonderen Handlungsbedarf festmachen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

O’zapft is: Wie Sie den Volksfestbesuch in vollen Zügen genießen

Der Herbst steht vor der Tür und bringt den Start der Volksfestsaison mit sich: Der Cannstatter Wasen, das Münchner Oktoberfest, der Oldenburger Kramermarkt und andere Feierlichkeiten locken zahlreiche Besucher an. Die beliebten Veranstaltungen bergen jedoch auch einige Risiken. Worauf beim heiteren Schunkeln zu achten ist, erklärt die Württembergische Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Lompscher verteidigt Mietendeckel

Berlins Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) hat ihre Vorschläge zum sogenannten Mietendeckel erneut verteidigt. Sie sagte am Montagabend auf einer rbb-Inforadio-Veranstaltung im Maison de France in Berlin, mit den Plänen werde dem Ausnutzen der Wohnungsknappheit auf dem Rücken der Mieterinnen und Mieter Einhalt geboten.

mehr ...

Investmentfonds

Ökoworld: Gitarren statt Knarren

Was haben der Rock ‘n’ Roll und Moneten mit Moral gemeinsam? Dieser Frage geht Gunter Schäfer, Chief Communications Officer bei Ökoworld, in seinem aktuellen Blog-Beitrag auf den Grund.

mehr ...

Berater

Deutsche-Bank-Chef: EZB-Politik spaltet die Gesellschaft

Christian Sewing, der Chef der Deutschen Bank, fordert die Europäische Zentralbank auf, ihre Geldpolitik rasch zu ändern. “Die Politik des Niedrigzinses ist nicht mehr richtig”, sagte Sewing am Montagabend beim Ständehaus-Treff, einer Veranstaltung der “Rheinischen Post” in Düsseldorf.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vertriebsexperte Bernd Dellbrügge verstärkt Führungsteam der Real Exchange AG

Die Real Exchange AG (REAX), Spezialist für Anlagevermittlung und -beratung institutioneller Immobilienanlagen, hat Bernd Dellbrügge zum neuen Director Institutional Sales ernannt. Er berichtet direkt an den REAX-Vertriebsvorstand Heiko Böhnke.

mehr ...

Recht

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...