Anzeige
Anzeige
19. Dezember 2014, 08:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Jahresendgeschäft insbesondere in der BU erkennbar”

Dr. Markus Leibundgut, CEO von Swiss Life Deutschland, spricht über künftige Vergütungsmodelle in der Lebensversicherung, die Auswirkungen des LVRG sowie die Strategie für 2015.

Swiss-life-leibundgut in Jahresendgeschäft insbesondere in der BU erkennbar

Markus Leibundgut: “Als wir unsere neue Strategie definiert haben, haben wir viele Themen vorweggenommen, die das LVRG jetzt einfordert.”

Cash.: Branchenexperten rechnen damit, dass Provisionskürzungen infolge des LVRG insbesondere bei Vertrieben zu Finanzierungsengpässen bei unterstützenden Prozessen führen werden. Welche Auswirkungen auf die Endkundenvertriebe der Swiss Life Deutschland erwarten Sie?

Leibundgut: Hier möchte ich ein Stück weiter vorn anfangen. Als wir unsere neue Strategie definiert haben, die sich an den Chancen und veränderten Bedingungen im Markt ausrichtet, haben wir viele Themen vorweggenommen, die das LVRG jetzt einfordert. Hierzu zählt beispielsweise die lebenslange Begleitung unserer Kunden und damit verbunden eine höhere laufende Vergütung in der Zukunft sowie generell eine hohe Beratungsqualität.

Das erfordert eine noch bessere Vertriebsunterstützung aus den Backoffices, wo wir Dienstleistungen genau aus diesem Grund zusammengeführt und entlang der Wertschöpfungskette ausgerichtet haben.

Das gilt auch für zentrale Funktionen wie zum Beispiel Finanzen, Personal oder Marketing. Denn nur mit diesem Ansatz kann rasch auf Veränderungen reagiert werden. Das LVRG ändert an unserer strategischen Ausrichtung also im Prinzip nichts, da wir ohnehin schon in diese Richtung unterwegs sind.

Das LVRG beeinflusst auch die Bilanzierung der Vermittlervergütung. Wie gestalten Sie künftig Ihr Provisionsmodell?

Wie die anderen Marktteilnehmer arbeiten auch wir im Moment an einem attraktiven Angebot für unsere Makler. Aktuell werden viele verschiedene Modelle diskutiert, die sich sowohl strukturell unterscheiden, also in der Mischung zwischen Abschluss- und Bestandsprovision, als auch im absoluten Niveau.

Seite zwei: “Teilweise ein Jahresendgeschäft zu erkennen”

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Kunden, Daten, Vertriebsstärke – unterschätzen Sie Amazon nicht

Wenn Amazon in den Versicherungsmarkt einsteigt, wird es ihn nicht umkrempeln. Unterschätzen sollten die Markteilnehmer den Online-Versandhändler dennoch nicht.

Die Haff-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: IVD fordert Eigentumsförderung

Die Sondierungsgespräche zwischen Union, FDP und Grünen befinden sich derzeit auf der Zielgeraden, doch besonders bei der Wohnungspolitik bestehen noch Meinungsverschiedenheiten. Darunter könnte auch die im Wahlkampf versprochene Eigentumsförderung leiden.

mehr ...

Investmentfonds

“Minderheitsregierung wäre möglich aber problematisch”

Die Koalitionsverhandlungen sind geplatzt. Für die zukünftige Bundesregierung gibt es drei Möglichkeiten: Eine Minderheitsregierung, Neuwahlen oder doch eine Koalition mit der SPD. Noch sind die Märkte ruhig, doch es ist Vorsicht geboten. Gastbeitrag von Carsten Mumm, Donner & Reuschel

mehr ...

Berater

Vermittlerverbände VDVM und BMVF beschließen Fusion

Wie der Verband Deutscher Versicherungsmakler e. V. (VDVM) und der Bundesverbandes Mitteständischer Versicherungs- und Finanzmakler e.V. (BMVF) mitteilen, werden die Verbände zum Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler e. V. (BDVM) fusionieren. Der BDVM nimmt seine Tätigkeit zum 1. Januar 2018 auf.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wo waren die KVGen und Emissionshäuser?

„Sachwerte Summit“ nannte sich eine Veranstaltung der Börsen-Zeitung vergangene Woche in Hamburg. Doch der wichtigste Teil der Sachwertbranche fehlte fast komplett. Dabei wäre einiges zu bereden. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

BGH: Riester-Verträge mit staatlicher Förderung nicht pfändbar

Verträge für die Riester-Rente sind nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) nicht pfändbar, wenn sie staatlich gefördert wurden. Entscheidend sei, dass die Ansprüche nicht übertragbar sind, begründete der für Insolvenzrecht zuständige IX. Senat in Karlsruhe einen entsprechenden Beschluss.

mehr ...