Anzeige
23. Juni 2015, 09:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Attraktive Rendite-Chancen auch im Rentenbezug eröffnen”

Nicht nur in der Ansparphase, sondern auch im Rentenbezug von den Renditechancen der Aktienmärkte profitieren – nach diesem Prinzip funktioniert die neueste Einmalbeitragspolice aus dem Ergo-Konzern. Im Interview erklärt Frank Wittholt, Vorstand bei der Ergo-Tochter Vorsorge Lebensversicherung, für wen sich das Produkt eignet – und für wen eher nicht.

Rentenbezug

“Viele Menschen zögern, einen größeren Geldbetrag in eine lebenslange Rente umzuwandeln”.

Cash.: Trotz des Niedrigzinsumfeldes ist das Neugeschäft mit fondsgebundenen Versicherungen kein Selbstläufer. Wenn Fondspolicen abgeschlossen werden, dann erfolgt dies in Produkten mit einem hohen Garantieniveau, geht aus der Studie “Fondspolicen-Report 2015” des Analysehauses FinanzResearch München hervor. Warum setzen Sie mit der neuen Vorsorge SofortRente invest trotzdem auf hohe Renditechancen, das heißt im Umkehrschluss auf mehr Risiko?

Wittholt: Für uns stellt sich diese Frage im Prinzip nicht. Fondspolicen sind seit jeher die Grundlage unseres Geschäftsmodells. In der Ergo-Versicherungsgruppe sind wir der Spezialist für diese Produkte. Garantieprodukte bietet in der Gruppe vor allem unsere Schwestergesellschaft Ergo Lebensversicherung an. Das hat mit dem Zinsniveau erstmal nichts zu tun. Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass die neue Vorsorge SofortRente invest eine Mindestrente garantiert. So gesehen setzen wir also nicht auf hohes Risiko. Richtig ist aber, dass wir den Kunden attraktive Renditechancen eröffnen wollen – auch in der Rentenphase. Im Gegensatz zu fast allen anderen fondsgebundenen Rentenversicherungen nutzen Sie mit unserer neuen Sofortrente in der Rentenphase die Möglichkeiten des Kapitalmarkts. Bei einer guten Entwicklung haben Sie jedes Jahr die Chance auf eine Rentenerhöhung. Und diese höhere Rente garantieren wir dann lebenslang. Mit der Kombination aus garantierter Rente und Chancen auf jährliche Erhöhungen möchten wir sogar Kunden überzeugen, die Fondspolicen eigentlich skeptisch gegenüberstehen.

Sie sagten kürzlich, dass es bislang so gut wie keine Produkte mit einer hohen Flexibilität im Rentenbezug gäbe. Warum liegt solch eine Innovation im Interesse des Kunden?

Viele Menschen zögern, einen größeren Geldbetrag in eine lebenslange Rente umzuwandeln. Sie fragen sich beispielsweise, was passiert, wenn sie auf einmal Geld für die Pflege brauchen. Die Frage, wie alt man noch wird, rückt dann schnell in den Hintergrund. Gleichwohl sind sich die Menschen durchaus bewusst, dass allein mit der staatlichen Rente der Lebensstandard im Alter nicht zu halten ist.

Seite zwei: “Produkt so flexibel wie möglich”

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Berufstätige Frauen und Mütter stärken die Rentenversicherung

Eine deutlich stärkere Erwerbsbeteiligung von Müttern könnte die Beitragszahler der gesetzlichen Rentenversicherung bis 2050 um insgesamt rund 190 Milliarden Euro entlasten. Zugleich würde der Staat rund 13,5 Milliarden Euro an Steuerzuschüssen einsparen. Zudem würde das Rentenniveau steigen, bei niedrigeren Beiträgen. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

Hypoport erweitert Geschäftsbereiche durch Übernahme von FIO Systems

Die Hypoport AG übernimmt die Leipziger FIO Systems AG und erweitert damit ihr Leistungsspektrum. FIO Systems ist ein Spezialanbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft.

mehr ...

Investmentfonds

Warum Dividenden-ETF so schlecht abschneiden

Von wegen Dividendenregen, die Quirin Privatbank stellt Dividenden-Strategien kein gutes Zeugnis aus. Die Bank hat die Performance von Dividenden-Indizes mit ihren Gesamtmarkt-Pendants verglichen und einige Schwachstellen von Dividenden-Strategien entdeckt.

mehr ...

Berater

Prominente Unterstützung für Insurtech Ottonova

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat Seriengründer, Tech-Investor und TV-Star Frank Thelen (“Die Höhle der Löwen”) als Unterstützer gewonnen. Seine Beteiligungsfirma Freigeist Capital ist allerdings nicht direkt an Ottonova beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten”

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) hat das Geschäftsjahr 2017 mit Gewinn abgeschlossen und nach eigener Darstellung die strategische Neupositionierung erfolgreich fortgesetzt. Dazu zählen auch wieder Schiffe.

mehr ...

Recht

Ex-Sparkassenchef muss doch nicht vor Gericht

Der ehemalige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon muss doch nicht vor Gericht. Der frühere bayerische Finanzminister soll per Strafbefehl zu 140 Tagessätzen wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden, wie Oberstaatsanwältin Anne Leiding ankündigte. Darauf hätten sich die beteiligten Parteien in einem Rechtsgespräch geeinigt.

mehr ...