Allianz an Frankreich-Geschäft von Generali interessiert

Der Versicherer Allianz erwägt nach Informationen aus Finanzkreisen ein Übernahmeangebot für das Frankreich-Geschäft des italienischen Konkurrenten Generali.

Allianz-Chef Oliver Bäte hatte zuletzt auch Übernahmen erwogen, um die Wachstumsziele des Konzerns zu erreichen.
Allianz-Chef Oliver Bäte hatte zuletzt auch Übernahmen erwogen, um die Wachstumsziele des Konzerns zu erreichen.

Allerdings sei der Konzern unsicher, ob die Wettbewerbsbehörden einem solchen Schritt zustimmen können, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mit den Überlegungen vertraute Personen. Die beiden Versicherer wollten sich nicht zu der Meldung äußern.

Generali plant Rückzug aus weniger profitablen Märkten

Allianz-Chef Oliver Bäte hatte zuletzt auch Übernahmen erwogen, um die Wachstumsziele des Konzerns zu erreichen. Mit dem Zukauf würde die Allianz näher an den französischen Platzhirschen Axa heranrücken.

Generali hatte zuletzt erklärt, sich aus weniger profitablen Märkten zurückziehen zu wollen. Die Italiener kommen in Frankreich auf mehr als elf Milliarden Euro Prämieneinnahmen. (dpa-AFX)

Foto: Allianz

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.