19. April 2016, 15:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Basler startet BU-Schutz für Junge

Die Basler Leben hat eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) für junge Kunden auf den Markt gebracht. Der Einsteiger-Tarif kann bis zum 34. Lebensjahr abgeschlossen werden, Antragsteller unter 30 Jahren müssen weniger Gesundheitsfragen beantworten.

Basler startet BU-Schutz für Junge

Azubis und Studenten sind laut Basler von Beginn an gegen Berufsunfähigkeit versichert, maßgeblich ist dabei das angestrebte Berufsbild.

Wie der Versicherer am Dienstag in Hamburg mitteilte, zahlen die BU-Kunden in den ersten fünf Jahren einen um 40 Prozent reduzierten Startbeitrag. Versicherungsschutz bestehe dennoch von Anfang an. Den vollen Beitrag erhebt die Basler erst ab dem sechsten Versicherungsjahr.

BU richtet sich an Schüler, Azubis und Studenten

Frühestes Einstiegsalter ist das 10. Lebensjahr. Die Police leistet dann bei Eintritt einer Schulunfähigkeit. Die maximale BU-Rente für Schüler liegt bei 700 Euro im Monat, ab der 11. Klasse werden maximal 1.100 Euro im Monat ausgezahlt.

Azubis und Studenten sind laut Basler von Beginn an gegen Berufsunfähigkeit versichert, maßgeblich ist dabei das angestrebte Berufsbild. Die maximale BU-Rente bei Vertragsabschluss ist für Azubis und Studenten bei 1.500 Euro im Monat gedeckelt. Im weiteren Lebensverlauf kann der Kunde die Rente allerdings auf bis zu 2.500 Euro aufstocken. Ermöglicht wird dies durch eine Nachversicherungsoption, die bis zum 50. Lebensjahr besteht.

Vereinfachte Gesundheitsprüfung bei Abschluss bis 30 Jahre

Kunden, die sich früh für die neue BU der Basler entscheiden, dürfen eine vereinfachte Gesundheitsprüfung durchlaufen. So gilt: Bis zu einem Eintrittsalter von 30 Jahren und einer maximalen monatlichen BU-Rente von 2.000 Euro muss der Antragsteller weniger Gesundheitsfragen beantworten. Zudem beziehen sich die Fragen laut Basler auf kürzere Abfragezeiträume. Man habe eigens einen vereinfachten Spezial-Antrag für junge Leute im Alter von 10 bis 30 Jahren entwickelt, heißt es dazu aus Hamburg.

Ergänzen lässt sich der BU-Schutz optional durch drei Zusatzbausteine in den Bereichen Arbeitsunfähigkeitsschutz, Pflegeschutz und Krankheitenschutz. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...