Die Bayerische: Rückgang der laufenden Verzinsung

Die Bayerische hat die Überschussbeteiligung für 2017 bekannt gegeben. Die laufende Verzinsung der Lebensversicherungs-Tochter Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung beträgt demnach 3,05 Prozent (2016: 3,3 Prozent).

Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen
Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen

Zusammen mit dem Schlussgewinnanteil sowie der Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven bietet das Unternehmen damit eine Gesamtverzinsung von bis zu 3,71 Prozent (2016: bis zu 3,94 Prozent).

„Wir freuen uns, unseren Kunden trotz fordernder Bedingungen in der Kapitalanlage eine attraktive Verzinsung bieten zu können. Unsere konservative Anlagestrategie und der konsequente Aufbau von Reserven zahlen sich aus“, sagte Dr. Vorstandschef Herbert Schneidemann.

Zuvor hatten bereits die Stuttgarter, Alte Leipziger, Nürnberger, Allianz, Ergo und Axa ihre Überschussbeteiligungen gesenkt. (kb)

Foto: Die Bayerische

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.