Anzeige
23. Juni 2016, 12:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KVK-Messe 2016: Besucherandrang in Düsseldorf

Die sechste KVK-Messe am 22. Juni in Düsseldorf war mit 3.400 Fachbesucherinnen und Fachbesuchern gut besucht. Die Teilnehmer erwarteten 80 Vorträge, Seminare und Workshops sowie 150 Aussteller im Düsseldorfer Congress Center.

 in KVK-Messe 2016: Besucherandrang in Düsseldorf

Auch Cash. war mit einem Stand im Düsseldorfer Congress Center vertreten.

Die diesjährigen Themenschwerpunkte waren die Gewinnung von Kunden, Wettbewerbsvorteile in der Beratungsqualität, Wachstumschancen für Vermittler und Mehrwerte der Fondsfinanz. Die Star-Redner Dirk Müller (“Mr. Dax”) und der ehemalige Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr bildeten Auftakt und Abschluss der Veranstaltung. Für 27 der angebotenen Vorträge können sich die Teilnehmer “gut beraten”-Punkte gutschreiben lassen.

Herausforderungen der Nullzinspolitik

Auch für die Vortragsreihen konnten erfahrene Redner gewonnen werden. So informierte beispielsweise Christian Machts, Managing Director und Head of Retails bei Blackrock, über typische Anlagefehler und wie man sie vermeiden kann.

“Wir sind kein Volk von Aktionären, weniger als 15 Prozent der Deutschen besitzen ein Aktiendepot”, bemängelte Machts die Übergewichtung von Barmitteln in der Vermögensallokation der Deutschen sowie die übertriebene Angst vor Verlusten an der Börse.

Und auch Staatsanleihen seien keine Alternative für Sparer: “Wenn Sie dem deutschen Staat heute Geld geben, müssen Sie noch was drauflegen, damit er es annimmt. Das ist eine irrwitzige Situation, aber leider die Realität.”

Gutes Beratungsangebot

Neu in diesem Jahr war der Stand mit Fonds Finanz Tools. Dort konnten sich die Besucher beispielsweise über die Makler-Homepage, das CRM- und Kundenverwaltungsprogramm Venta KVM oder über die Endkunden-App “Meine Finanzapp” informieren.

Auch die drei Foren zu den Themenbereichen Investment, Sachwerte sowie Baufinanzierung und Bankprodukte, mit jeweils eigenen Präsentationsflächen und Beratungsplattformen, fanden viele Interessenten.

Als Veranstalter der KVK-Messe zeigte sich die Fonds Finanz sehr zufrieden. “Unser abwechslungsreiches Messeprogramm kam auch in diesem Jahr sehr gut an. Es ist ein schönes Gefühl, die zufriedenen Vermittler und Aussteller am Ende des Messetages zu sehen. Das beweist einmal mehr, wie wichtig der persönliche Kontakt und wie hoch die Nachfrage nach Weiterbildungsmöglichkeiten sind, um den Berufsalltag erfolgreich zu meistern”, sagt Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Die Düsseldorfer KVK-Messe war der zweite von insgesamt drei kostenfreien Messeterminen. Wer am 22. Juni nicht dabei sein konnte, kann sich bereits jetzt für die siebte Hauptstadtmesse am 27. September im Estrel Hotel Berlin anmelden. (kl)

Foto: Cash.

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

ERGO forciert Lebensversicherung

ERGO holt Markus Krawczak zum Januar 2019 als Vorstand für den Maklervertrieb Leben. Zusätzlich hat ERGO zum 1. November 2018 das neue Ressort betriebliche Altersversorgung gegründet. Dieses wird von Jan Niebuhr geleitet.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung: So hoch sind die durchschnittlichen Kreditsummen

Dr. Klein hat bundesweit Alter und Kredithöhe von Immobilienkäufern untersucht. Während Eigenheimerwerber in Sachsen-Anhalt besonders jung sind, kaufen Hamburger und Berliner später eigene vier Wände. Auch bei der Kreditsumme gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Bundesländern.

mehr ...

Investmentfonds

Der Weg zur Planwirtschaft

Die expansive Geldpolitik lähmt Innovationen und lässt Blasen entstehen, die platzen werden. Die größte Gefahr ist, dass gescheiterte Unternehmen verstaatlicht werden. Davor warnte gestern auf dem Faros Institutional Investors Forum Professor Gunther Schnabl. Gibt es einen Ausweg aus diesem Szenario?

mehr ...

Berater

EZB-Präsident und Deutsche-Bank-Chef fordern Kapitalmarktunion

EZB-Präsident Mario Draghi und Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing haben einmal mehr einheitliche Regeln für Banken und die Kapitalmärkte in Europa gefordert. Das sei die einzige Antwort auf die Bedrohungen denen sich die Währungsunion ausgesetzt sehe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...