Anzeige
Anzeige
20. Mai 2016, 13:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die Chancen der Aktienmärkte intelligent nutzen”

Dr. Winfried Gaßner, Leiter Produktmanagement WWK Versicherungen, verteidigt die Riester-Rente gegen Kritik, erklärt die Erfolgsfaktoren seines Hauses im Riester-Neugeschäft.

Die Chancen der Aktienmärkte intelligent nutzen

Winfried Gaßner, WWK Versicherungen: “Die kapitalgedeckte Vorsorge ist deutlich besser als ihr Ruf.”

Cash.: Die Riester-Rente gehört zu den Versicherungsthemen, bei denen nie Langeweile einkehrt. Ganz aktuell ist eine breite mediale Debatte um die Leistungsfähigkeit derRiester-Rente entbrannt; manche Stimmen bezeichnen die Rieste-Rente sogar als “gescheitert”. Wie steht die WWK dazu?

Gaßner: Angesichts von über 16 Millionen abgeschlossenen Verträgen ist es aus meiner Sicht nicht angemessen, von einem “Scheitern” zu sprechen. Wir halten die Diskussion um die Riester-Rente deshalb für unverständlich. Erklärtes Ziel der Riester- Rente war es bei Einführung, den Bürgern einen Anreiz zu geben, die 2001 beschlossene Senkung des gesetzlichen Rentenniveaus durch private Vorsorge zu kompensieren.

Da es nie Ziel der Riester-Rente war, die Vorsorgelücke der Bürger komplett zu schließen, kann man dies der Riester-Rente auch nicht vorwerfen. Zudem gilt: Die kapitalgedeckte Vorsorge ist deutlich besser als ihr Ruf. Der Einstieg in die geförderte Zusatzrente hat die Eigenverantwortung der Bürger gestärkt und liefert in der Breite brauchbare Ergebnisse.

Zudem kann man die häufig kritisierten hohen Kosten und den überbordenden Verwaltungsaufwand nicht der privaten Versicherungswirtschaft zum Vorwurf machen. Schließlich hat der Gesetzgeber mit seinen restriktiven Vorgaben den Rahmen für die Ausgestaltung der Produkte gesetzt.

Die WWK setzt also trotz des herausfordernden Umfelds auch künftig auf die Riester-Rente?

Nicht nur das, wir forcieren das Geschäft sogar. Denn wir halten die Riester-Rente für breite Teile der Bevölkerung für eine sehr lohnenswerte Altersvorsorge. Insbesondere bei Familien mit zwei oder drei Kindern, bei denen die Eltern beide “riestern”, kommt es häufig vor, dass 30 bis 40 Prozent des eingezahlten Kapitals aus der staatlichen Förderung stammt.

Neben dem Erhalt der Förderung ist es für Kunden von entscheidender Bedeutung, ein Produkt zu wählen, das neben der staatlichen Auflage, nämlich den Erhalt der investierten Beiträge und Fördermittel zu garantieren, auch eine möglichst hohe Renditechance ermöglicht.

Wir sind hier mit unserem Tarif WWK Premium Förder-Rente protect auf Basis des Garantiesystems “WWK IntelliProtect®” sehr gut aufgestellt. Entgegen den Marktentwicklungen konnten wir unser Neugeschäft an Riester-Verträgen daher seit 2013 mehr als verdreifachen. Aktuelle Zahlen zeigen, dass der positive Trend auch 2016 unvermindert anhalten wird.

Seite zwei: “Riester-Rente für alle Bevölkerungsgruppen öffnen

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Knapp bei Kasse: So lässt sich bei Versicherungen sparen

Das Auto kommt nicht durch den TÜV, beim Zahnarzt wird ein hoher Betrag fällig für Zahnersatz – und dann steht Weihnachten vor der Tür. Auch bei dem cleversten Sparfüchsen kann es knapp in der Kasse werden. Gerade Versicherungen bieten einiges Sparpotenzial, ohne den Versicherungsschutz zu verlieren, wie eine aktuelle Tippliste der Gothaer zeigt.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsnot: Deutschlands größtes Infrastrukturproblem

Aus Sicht der deutschen Bevölkerung ist fehlender Wohnraum das aktuell größte Infrastrukturproblem der Bundesrepublik. Nur jeder vierte Deutsche (25 Prozent) bewertet die Verfügbarkeit neuen Wohnraums als ziemlich oder sehr gut.

mehr ...

Investmentfonds

DVAG: Warum sind die Deutschen solche Aktienmuffel?

Was die Geldanlage angeht gehen die Deutschen lieber auf Nummer sicher und investieren größtenteils in vermeintlich sichere Geldanlagen wie Sparbücher, Tagesgeld- und Festgeldkonten, die kaum bis keine Zinsen bringen. Warum ist das so?

mehr ...

Berater

Künstliche Intelligenz: 5 Trends die 2019 bestimmen

Künstliche Intelligenz (KI) wird auch 2019 eine maßgebliche Rolle spielen. Die IntraFind Software AG ist Spezialist für Enterprise Search und Natural Language Processing; das Unternehmen bietet Produkte für die unternehmensweite Suche sowie Textanalyse an, die auch auf KI und modernsten Machine-Learning-Verfahren basieren. Welche fünf KI-Trends das kommende Jahr besonders prägen werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...