11. August 2016, 17:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Leichtes Gewinnplus für Swiss Life

Der Schweizer Versicherer Swiss Life hat das erste Halbjahr mit einem leichten Gewinnzuwachs absolviert und sieht sich weiterhin “sehr gut auf Kurs”. Nach dem Rückzug aus dem Geschäft mit der traditionellen Lebensversicherung setzt Swiss-Life-Chef Patrick Frost vor allem auf profitables Wachstum und den Ausbau des Kommissions- und Gebührengeschäfts.

Leichtes Gewinnplus für Swiss Life

Am Ende ein kleines Plus: Der Halbjahresgewinn von Swiss Life konnte um gut ein Prozent zulegen.

Der Reingewinn stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut ein Prozent auf 500 Millionen Franken (460 Millionen Euro), teilte Swiss Life am Donnerstag in Zürich mit. Konzernchef Frost bezeichnete das Ergebnis als das beste “seit der Finanzkrise von 2008”.  Erneut sei es gelungen, so Frost, “wesentliche Bereiche unseres Geschäfts weiterzuentwickeln und den rauen Marktbedingungen die Stirn zu bieten”.

Swiss Life leitet Gewinnquellen um

So konnte das Ergebnis im Gebühren- und Kommissionsgeschäft um 16 Prozent auf 194 Millionen Franken gesteigert werden. Als maßgebliche Treiber benannte der Versicherer die Gesellschaften Swiss Life Asset Managers sowie Swiss Life Select – letztere konnte demnach insbesondere im Heimatmarkt Schweiz sowie im wichtigen deutschen Markt überzeugen. Swiss Life sei damit in der “Diversifikation der Gewinnquellen einen weiteren Schritt vorangekommen”, hieß es.

Eine rückläufige Entwicklung verzeichnte der Versicherer bei den traditionellen Prämieneinnahmen. Diese sanken im ersten Halbjahr um neun Prozent auf 10,1 Milliarden Franken.

Deutschland: Verlorenes Geschäft kann zum Teil abgefedert werden

In Deutschland erzielte Swiss Life ein Prämienvolumen von 576 Millionen Euro, was einem Rückgang um fünf Prozent entsprach. “Die planmäßige Reduzierung des traditionellen Geschäfts konnte durch die Steigerung der modernen Sparprodukte sowie der Berufsunfähigkeitsversicherungen teilweise kompensiert werden”, kommentierte Swiss Life die Entwicklung im deutschen Markt. (lk)

Foto: Shutterstock

 

 

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...