Arbeitskraftsicherung: Franke und Bornberg lädt zu Roadshow

Zwischen Anfang und Mitte Mai 2017 wird das Hannoveraner Analysehaus Franke und Bornberg mit der “ AKS>tomorrow-Tour“ in fünf deutschen Städten Station machen. Die Roadshow geht der Frage nach, wie Vermittler die Herausforderungen rund um das Thema Arbeitskraftsicherung (AKS) bewältigen können.

Weiterbildung
Zwischen dem 4. bis 18. Mai 2017 macht Franke und Bornberg mit der AKS>tomorrow-Tour Station in Neuss, München, Berlin, Mannheim und Hannover.

Die Ratingagentur Franke und Bornberg wird vom 4. bis 18. Mai 2017 mit der AKS>tomorrow-Tour Station in Neuss, München, Berlin, Mannheim und Hannover machen. Mit dabei sind elf Biometrie-Versicherer sowie insgesamt 32 Referenten. Im Rahmen der Roadshow diskutieren Experten über Strategien und Lösungen, wie unabhängige Vermittler die Herausforderungen rund um das Thema Arbeitskraftsicherung (AKS) bewältigen können.

„Die Kreativität der Produktschmieden der Versicherer läuft auf Hochtouren. Immer neue Storys werden geboren, immer neue Highlights erdacht. Wir sondieren den Markt und informieren Makler über die entscheidenden Neuerungen und Trends“, erklärt Michael Franke, geschäftsführender Gesellschafter bei Franke und Bornberg.

„Wissen statt Werbung“

Die Veranstaltung ist in zwei Themenblöcke mit Impulsvorträgen und jeweils drei optionalen Workshops gegliedert. Am Vormittag stehen Trends, Produkte und Zielgruppenkonzepte im Vordergrund. Nachmittags soll es um Qualitätskriterien und Branchenlösungen zur Sicherung der Arbeitskraft gehen. Ein Schwerpunkt der Roadshow ist die Digitalisierung sein, die auch zentrales Thema der abschließenden Podiumsdiskussion von Vorständen und Entscheidern sein wird.

„Wir setzen auf Wissen statt Werbung. Damit bringen wir Makler professionell und unterhaltsam auf den neuesten Stand der Arbeitskraftsicherung. In spannenden acht Stunden tanken Sie wichtige Fachinformationen, gewinnen nützliche Impulse und tauschen sich mit anerkannten Experten auf Augenhöhe aus“, erläutert Franke.

Elf Versicherungspartner unterstützen die AKS-Tour

Als Versicherungspartner wirken Allianz, Axa, Canada Life, die Bayerische, ElipsLife, HDI, Nürnberger, Swiss Life, Universa, Volkswohlbund sowie Zurich mit. Franke und Bornberg bietet Versicherern, die nicht am AKS-Event teilnehmen, die Möglichkeit, sogenannte „Spy-Tickets“ für eine Veranstaltung ihrer Wahl zu erwerben. Davon abgesehen sind ausschließlich Versicherungsvermittler Zielgruppe der Roadshow.

Die Stationen im Überblick: Neuss 4. Mai, München 9. Mai, Berlin 11. Mai, Mannheim 16. Mai und Hannover 18. Mai. Teilnehmende Versicherungsvermittler können im Rahmen der Veranstaltung sechs Weiterbildungspunkte der Initiative „gut beraten“ sammeln. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt erhalten Interesiert auf der Website der Roadshow. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.