23. Juni 2017, 08:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

bAV-Beratung: Jetzt auf die Arbeitgeber zugehen

In wenigen Wochen wird das Betriebsrentenstärkungsgesetz verabschiedet. Der damit verbundene Ausbau der staatlichen Förderung gilt für alle Arbeitgeber und Arbeitnehmer – und damit auch für jeden Vermittler in der bAV-Beratung.

Gastbeitrag von Hubertus Harenberg, Swiss Life Deutschland

Bav-harenberg in bAV-Beratung: Jetzt auf die Arbeitgeber zugehen

“Ein besonderer Fokus liegt auf kleinen und mittleren Unternehmen: Sie nutzen die bAV leider immer noch zu wenig.”

Der Informationsbedarf der Arbeitgeber und Arbeitnehmer wird ab Juli 2017 sehr hoch sein.

Kundengespräche vorbereiten

Jetzt gilt es, sich auf die Kundengespräche vorzubereiten beziehungsweise die neuen Rahmenbedingungen in bereits laufenden Gesprächen zu berücksichtigen:

-> Was bedeutet das Betriebsrentenstärkungsgesetz in meiner täglichen Arbeit als Vermittler?
-> Wie kann die erhöhte steuerliche Förderung für bestehende und neue Versorgungen genutzt werden?
-> Wie kann der Freibetrag auf die Grundsicherung in den Beratungsprozess eingebaut werden?
-> Nutzt der Arbeitgeber die Sozialversicherungsersparnis zur Stärkung der bAV?
-> Wie kann die Geringverdienerförderung für die arbeitgeberfinanzierte bAV im Betrieb genutzt werden?

Versorgungslücke schließen

Die neu in das Gesetz kommende Beitragszusage, also bAV ohne Garantieleistungen, kann nur über Tarifverträge Anwendung finden. Hier werden die nächsten Monate, wohl aber eher die nächsten Jahre zeigen, wie die Beitragszusage zum Leben erweckt wird.

Eines wird ganz deutlich: Die bAV wird weiterhin ein hohes Maß an Beratung verlangen. Und: Die Ergänzung der gesetzlichen Rente tut not. Arbeitnehmer sollten jetzt in Versorgung gebracht werden. Jeder Monat der Teilnahme hilft, die Versorgungslücke mit einem erträglichen Beitragsaufwand zu schließen.

Der Autor Hubertus Harenberg ist Bereichsleiter bAV und Konsortialgeschäft bei Swiss Life Deutschland.

Foto: Swiss Life


Mehr aktuelle Artikel:

DVAG erzielt erneut bestes Karriere-Rating

BU-Anzeigeverletzung: Die Grenzen der Offenbarungspflicht

Die einzig wachsende Zielgruppe – eine Annäherung

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Riester-Rente: IVFP empfiehlt dringende Optimierung

Die Neuabschlüsse bei der Riester-Rente sinken schon seit Jahren beständig. Professor Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) empfiehlt daher “dringend Riester zu optimieren – es wird höchste Zeit.”

mehr ...

Immobilien

Spezialfonds von Real I.S investiert in Frankfurt

Der Asset Manager Real I.S. hat das Büroensemble “Upper Westend Carree” in der Frankfurter Innenstadt für den Spezial-AIF “BGV VII Europa” erworben. Das Objekt umfasst rund 7.000 Quadratmeter Bürofläche und ist vollvermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Handelsstreit: EU reagiert mit Gegenzöllen

Die Europäische Union (EU) und US-Präsident Donald Trump konnten sich nicht einigen. Nachdem die USA beschlossen haben, ab Juli Zölle auf Aluminium und Stahl zu erheben, reagiert die EU mit Zöllen auf Produkte wie Whiskey und Erdnussbutter. Das bedeutet, dass beide Seiten verlieren.

mehr ...

Berater

Unerlaubte Geschäfte: Fünf neue BaFin-Bescheide

Die Finanzaufsicht BaFin hat fünf Unternehmen wegen fehlender Erlaubnisse die Geschäftstätigkeit untersagt, darunter eine Lügen-Firma und eine Gesellschaft, die “Deutscher Fondsanlegerschutz” in ihrem Namen trägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Warnung vor Forderungsausfällen bei zwei UDI-Emissionen

Zwei Emittenten von Vermögensanlagen der Nürnberger UDI warnen in Pflichtmitteilungen vor dem möglichen Ausfall von Forderungen und entsprechenden Folgen für die Anleger. Der Grund ist in beiden Fällen der gleiche.

mehr ...

Recht

Steuerdeals bei Immobilienkäufen werden eingedämmt

Umstrittene Geschäfte, mit denen Unternehmen bei Immobilienkäufen hohe Steuerzahlungen umgehen können, sollen in Deutschland etwas eingedämmt werden. Das teilte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Donnerstag mit.

mehr ...