Anzeige
5. Mai 2017, 08:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Mit Ablaufmanagement trotz Börsencrash ruhig schlafen”

“Chancenorientiertere Rentenversicherungen sollten für Best Ager ein Ablaufmanagement vorsehen, damit sie trotz Börsencrash kurz vor dem Ruhestand ruhig schlafen”, sagte Dr. Matthias Wald, Leiter Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung von Swiss Life Deutschland, im Cash.-Interview.

Best Ager

Matthias Wald: “Best Ager befinden sich in einem Zwiespalt.”

Cash.: Gibt es ein Lebensalter, ab dem es Ihrer Ansicht nach zu spät ist, sich noch mit dem Thema Ruhestandsplanung zu beschäftigen?

Wald: Selbst wenn man kurz vor der Rente steht oder sich bereits im Rentenbezug befindet, kann durch eine Einmalanlage in eine sofort beginnende Rentenversicherung der monatliche Geldeingang spürbar erhöht werden – und das garantiert für ein Leben lang. Allerdings ist der dafür notwendige finanzielle Aufwand deutlich höher als für einen jungen Menschen, der für das Alter vorsorgt.

Sind Best Ager Ihrer Erfahrung nach konservativ und sicherheitsgetrieben oder eher risikofreudig?

Im Hinblick auf Finanzanlagen sind Best Ager oftmals konservativer eingestellt als jüngere Zielgruppen. Es gilt, je nach Risikoneigung des Kunden und je nach Laufzeit des Vertrages, die passgenaue Lösung in Einklang mit Wünschen und Zielen des Kunden zu finden.

Welche Bedeutung haben Garantien für diese Zielgruppe?

Best Ager befinden sich in einem Zwiespalt: Einerseits fallen bei kurzen Laufzeiten die meist sehr chancenorientierten Produktvarianten heraus, weil Best Ager kein allzu großes Risiko eingehen möchten oder können. Andererseits wird aufgrund der kurzen Laufzeit Rendite benötigt. Moderne Hybridlösungen, die flexibel wählbare Garantiekomponenten mit der Nutzung von Kapitalmarktchancen verbinden, bieten einen Ausweg. Chancenorientiertere Rentenversicherungen sollten für Kunden ab Mitte 50 auf alle Fälle ein Ablaufmanagement vorsehen, damit man auch bei einem etwaigen Börsencrash kurz vor dem Ruhestand weiterhin ruhig schlafen kann.

Interview: Kim Brodtmann

Foto: Swiss Life


Mehr Artikel zum Thema:

Ruhestandsplanung: Den Milliardenmarkt knacken

Ruhestandsplanung: Beratungsansätze für einen unbearbeiteten Markt

Bestandsräuber: Wer hat Angst vor Insurtechs?

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Jeden vierten Tag ein neues Fintech

Die Fintech-Szene in Deutschland wächst weiter – und sammelt so viel Risikokapital ein wie noch nie. 793 Startups aus dem Finanzbereich gibt es aktuell. Mit 778 Millionen Euro haben sie in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 bereits mehr Venture Capital eingesammelt als im gesamten Jahr 2017 mit 713 Millionen Euro. Und das Tempo der Neugründungen hält weiter an, bestätigt eine Fintech-Studie von Comdirect.

mehr ...

Immobilien

Trendwende oder nur ein Ausreißer? Darlehenshöhe wieder rückläufig

Die Nachfrage nach Baufinanzierungen ist anhaltend hoch. Nach den Ergebnissen des Dr. Klein Trendindikators ist die durchschnittliche Kredithöhe im Monat September leicht gesunken. Die Standardrate für ein Darlehen erreichte den niedrigsten Wert seit März 2017. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, kommentiert die Ergebnisse.

mehr ...

Investmentfonds

Zweijährige US-Staatsanleihen erreichen Zehnjahres-Hoch

US-Anleihen haben diese Woche ein neues Rendite-Hoch erreicht. Das hat mindestens zwei Ursachen. Damit gibt es für US-Anleger wieder eine sichere Alternative zu den Aktienmärkten, die kein Verzicht auf Renditen bedeutet. Für deutsche Anleger sind US-Anleihen aber keine lohnende Anlage.

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

Warum das “Bitcoin-Urteil” so bedeutsam ist

In einem aktuellen Urteil des Kammergerichts Berlin zum Bitcoinhandel  werden der Finanzaufsicht BaFin Grenzen aufgezeigt. Für den AfW hat das Urteil noch in einem ganz anderen Zusammenhang Relevanz.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...