Anzeige
21. März 2017, 09:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Fast 40 Prozent des Neugeschäfts mit fondsgebundenen Vorsorgeprodukten”

Cash. sprach mit Michael Kurtenbach, Vorstandsvorsitzender Gothaer Leben und Kranken, über die Positionierung der Gesellschaft im Fondssegment. Erst kürzlich hat der Manager das Unternehmen stärker auf diesen Sektor ausgerichtet.

fondsgebundene Altersvorsorgeprodukte

Michael Kurtenbach: “Bei der Kapitalanlage setzen wir auch bei den Fonds auf eine breite Diversifikation.”

Cash.: Die Gothaer hat sich neu positioniert und den Fondsbereich deutlich gestärkt. Bitte erläutern Sie den Hintergrund für diesen Schritt.

Kurtenbach: Der Altersvorsorgemarkt hat sich in den letzten Jahren stark verändert und tut dies vor dem Hintergrund anhaltend niedriger Zinsen mit immer größerer Geschwindigkeit. In der Kundenberatung treten bei der Vorsorge-, Vermögens- und Ruhestandsplanung fondsgebundene Lösungen mit neuen Garantieformen immer stärker in den Fokus. Denn aus Sicht der Kunden erfüllen Fondslösungen und Altersvorsorgeprodukte sehr ähnliche Ziele, sie werden vor allem zum Aufbau von Vermögen genutzt. Vor diesem Hintergrund ist es nur konsequent, beide Geschäftsbereiche zusammenzuführen. So können wir unsere Kunden ganzheitlich beraten und ihnen auf ihre individuelle Situation zugeschnittene Lösungen anbieten. Das kann dann beispielweise eine Kombination aus fondsgebundener Rentenversicherung zur Absicherung des Langlebigkeitsrisikos und einem Fondssparplan für den flexiblen Vermögensaufbau sein.

Welchen Stellenwert nimmt der Fondssektor im Bereich der Altersvorsorge bei Ihnen ein und wie hat sich das Geschäft historisch entwickelt?

Die Gothaer Lebensversicherung hat schon vor vielen Jahren als bewusste strategische Entscheidung ihren Schwerpunkt hin zu biometrischen und fondsgebundenen Produkten verlagert. Mittlerweile macht das Geschäft mit fondsgebundenen Altersvorsorgeprodukten fast 40 Prozent unseres Neugeschäfts aus. Das Jahr 2016 war für uns in diesem Segment ein sehr erfolgreiches Jahr, was vor allem auf die Einführung der neuen Produktlinie Gothaer Garantie Rente zurückzuführen ist.

Sie haben eine Strategie bis in das Jahr 2020 formuliert. Welche Ziele möchten Sie bis zu diesem Zeitpunkt erreichen?

Die “Strategie Gothaer 2020” umfasst insgesamt zwölf verschiedene Ziele aus den unterschiedlichsten Bereichen. Wir wollen unter anderem unsere Eigenkapitalausstattung weiter stärken, in unseren strategischen Geschäftsfeldern, zu denen eben auch das Fondsgeschäft zählt, weiter wachsen und das Thema Digitalisierung weiter vorantreiben.

Lesen Sie das vollständige Interview in der aktuellen Cash.-Ausgabe 4/2017.

Interview: Tim Rademacher

Foto: Gothaer Finanzholding

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Alzheimer-Forschung: Was der aktuelle Stand für Investoren bedeutet

Alzheimer betrifft allein in den USA und Europa 15 Millionen Menschen, Tendenz steigend. Bis heute wurde kein Wirkstoff gefunden, mit dem sich Alzheimer verlangsamen lässt. Die Ursachen sind ungeklärt, verschiedene Thesen werden aktuell diskutiert. Der hohe Bedarf an Behandlungsmethoden birgt ein großes Potenzial für Investoren. Gastbeitrag von Mina Marmor, Sectoral Asset Management

mehr ...

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...