Anzeige
Anzeige
5. April 2017, 09:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Maklerwebsite: Verstoß gegen Impressumspflicht keine Bagatelle

Ein Versicherungsmakler klagte gegen einen Mitbewerber, da dieser unvollständige Impressumsangaben auf seiner Website mache. Nachdem die Vorinstanz lediglich einen “Verstoß unterhalb der Bagatellgrenze” diagnostizierte, landete der Fall vor dem Oberlandesgericht.

Impressumspflicht

Macht ein nicht in das Handelsregister eingetragenes Unternehmen auf seiner Website die Angaben “Registergericht: Amtsgericht 000” und “Registernummer: HR 0000” ist dies ein Verstoß gegen die Impressumspflichten.

In dem Streitfall klagte ein Versicherungsmakler gegen einen Konkurrenten auf Unterlassung bestimmter Impressumsangaben auf dessen Website.

Landgericht: “Marginaler Verstoß unterhalb der Bagatellgrenze”

Insbesondere habe der beklagte Makler in seinem Impressum folgende Angaben gemacht:

Registergericht: Amtsgericht 000
Registernummer: HR 0000
Versicherungsvermittlerregister – Registrierungsnummer: 0000
Zuständige Aufsichtsbehörde: IHK 000
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 00000000
Wirtschafts-Identifikationsnummer gemäß § 139c Abgabenordnung: DE 0000000

Nachdem der Kläger vor dem Landgericht Darmstadt gescheitert war, da dieses den Fall als “marginalen Verstoß unterhalb der Bagatellgrenze” bewertete, wandte er sich an das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt.

Klage hat Erfolg

In seinem Urteil vom 14. März 2017 (Az.: 6 U 44/16) gab das OLG dem Kläger recht. Die Angaben “000” seien mehrdeutig.

Daraus, dass der Beklagte Registernummer, Umsatzsteueridentifikationsnummer und Wirtschaftsidentifikationsnummer jeweils mit “Nullen” gekennzeichnet habe, gehe für den Website-Besucher nicht hervor, dass der Vermittler über diese Registrierungen und Nummern nicht verfüge. Ist dies der Fall, hätten Angaben zu unterbleiben.

Macht ein nicht in das Handelsregister eingetragenes Unternehmen auf seiner Website die Angaben “Registergericht: Amtsgericht 000” und “Registernummer: HR 0000” ist dies ein Verstoß gegen die Impressumspflichten nach Paragraf 5 Telemediengesetz (TMG). Dies gilt auch für vergleichbare Angaben zu Aufsichtsbehörde und Umsatzsteuer- und Wirtschaftsidentifikations-nummern, so das OLG zusammenfassend in seiner Urteilsbegründung. (nl)

Foto: Shutterstock


Mehr Artikel zum Thema Maklerrecht:

Tippgeber: Die fünf größten Haftungsfallen für Berater

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds


Ab dem 22. Juni im Handel erhältlich.

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Versicherungen

Ideal: Westkamp führt den Aufsichtsrat

Michael Westkamp (67), der frühere Vorstandsvorsitzende der Aachen Münchener Versicherungsgruppe, ist zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der Ideal Lebensversicherung a.G. und der Ideal Versicherung AG gewählt worden.

mehr ...

Immobilien

Entscheidung im Streit um Kündigungsklausel verschoben

Nach der heutigen Verhandlung im Streit um die Kündigungsklausel in Bausparverträgen kündigte das Landgericht Karlsruhe ein Urteil im Spätsommer an. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg gegen die Bausparkasse Badenia. Verfahren gegen weitere Institute stehen noch an.

mehr ...

Investmentfonds

M&G will Vermögen nicht-britischer Kunden auf Luxemburger Fonds übertragen

Der Brexit sorgt für erste Maßnahmen der Fondsgesellschaft M&G Investments. Das Unternehmen plant, bis Ende 2017 die Vermögenswerte von vier in Großbritannien domizilierten offenen Fonds auf äquivalente Fonds seiner luxemburgischen Fondsplattform zu übertragen.

mehr ...

Berater

“Bei BU-Policen ist verstärkte Aufklärungsarbeit notwendig”

Cash. sprach mit Michael Stille, Vorstandsvorsitzender der Dialog Lebensversicherung, über das Problem der Bezahlbarkeit von BU-Policen und Strategien für eine größere Marktdurchdringung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Das Erbe des BSI

Der Sachwerteverband BSI wird in den Immobilienverband ZIA integriert und aufgelöst. Der langjährige Hauptgeschäftsführer Eric Romba hört auf. Was bleibt vom BSI? Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

BU-Anzeigeverletzung: Die Grenzen der Offenbarungspflicht

“Die weitgefasste Pflicht zur Offenbarung von Gesundheitsbeeinträchtigungen findet ihre Grenze bei Erkrankungen, die offenkundig belanglos sind”, schreibt das OLG Dresden in einem Urteil, bei dem ein Versicherer wegen Anzeigeverletzung von einem BU-Vertrag zurücktreten wollte.

mehr ...