21. Februar 2017, 09:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

OVG Saarlouis: “Landesrechtlicher Begriff der Berufsunfähigkeit”

Ein im Saarland tätiger Rechtsanwalt klagte gegen sein Versorgungswerk, da dieses eine Satzungsänderung zur Voraussetzung von Berufsunfähigkeit vorgenommen hatte, die er als zu willkürlich empfand.

OVG Saarlouis

Eine satzungsrechtliche Festlegung der anwaltlichen Tätigkeiten ist dem OVG zufolge nicht notwendig.

Die Klage eines im Saarland tätigen Rechtsanwalts betrifft eine am 8. Oktober 2014 beschlossene Satzungsänderung seines Versorgungswerks (VwS), die besagt:

“Berufsunfähigkeit im Sinne dieser Satzung liegt nicht vor, solange des Mitglied in der Lage ist, mindestens halbschichtig (4 Stunden pro A.) eine Tätigkeit auszuüben, die in das anwaltliche Berufsbild eingeordnet werden kann.”

“Willkür Tür und Tor geöffnet”

Der Anwalt beantragt mit seiner Klage die Unwirksamkeitserklärung dieser neuen Satzungsregelung. Die Klausel sei zu vage und würde “Willkür Tür und Tor” öffnen. Das Berufsbild des Rechtsanwalts werde nicht hinreichend definiert.

In seinem Urteil vom 6. Februar 2017 (Az.: 1 C 181/15) entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Saarlouis zugunsten des Versorgungswerks.

Laut OVG führt die vom Kläger monierte fehlende Präzisierung des anwaltlichen Berufsbildes in der Satzungsänderung nicht zu einer Aufhebung der Norm “und im Rahmen der Rechtsprüfung ergeben sich auch keine anderweitigen Zweifel an der Wirksamkeit des neuen Paragrafen 14 Nr. 1 Satz 2 VwS.”

“Landesrechtlicher Begriff der Berufsunfähigkeit”

Eine satzungsrechtliche Festlegung der anwaltlichen Tätigkeiten ist dem OVG zufolge nicht notwendig, “da die diesbezüglichen Anforderungen sich aus dem Zusammenspiel der Vorgaben des Gesetzes über die Rechtsanwaltsversorgung im Saarland und der Bundesrechtsanwaltsordnung erschließen”.

Fragestellungen aus dem Recht der gesetzlichen Rentenversicherung und deren Beantwortung durch das Bundessozialgericht spielten für das Verständnis des landesrechtlichen Begriffs der Berufsunfähigkeit eines Rechtsanwalts keine maßgebliche Rolle. (nl)

Foto: Shutterstock

 

Mehr zum Thema BU:

Ranking: Die besten BU-Tarife für Studenten

BU-Leistungsauslöser EM-Rente?

Streitfall um BUZ-Rente: Leistungsdauer über 17 Jahre?

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...