Digitalisierung: Auf allen Kanälen

Wer sich für die Zukunft in Stellung bringen will, benötigt eine auf ihn zugeschnittene digitale Infrastruktur, die Standard-Prozesse automatisiert und die Bürokratie auf ein Minimum reduziert.

Dazu gehört nicht nur ein modernes Maklerverwaltungsprogramm, mit dem Kunden- und Vertragsdaten schnell und effizient erfasst und Prozesse smart gesteuert werden können.

Auch Vergleichsrechner, Makler- und Kunden-Apps oder Kundenportale bringen wertvollen Zusatznutzen, um Kunden an neuen Kontaktpunkten zu erreichen und ihnen einen modernen Service zu bieten.

Persönlicher Kontakt bleibt wichtig

Wichtig ist, dass ein automatischer Abgleich zwischen allen Lösungen erfolgt und Makler immer Übersicht und Kontrolle über ihren aktuellen Bestand behalten. So können sie sich ganz auf ihre Kernaufgabe konzentrieren: die Beratung und Betreuung ihrer Kunden.

Umfragen belegen: Digitalisierung wird auch in Zukunft den persönlichen Kontakt nicht ersetzen; Makler werden weiterhin gebraucht. Insbesondere in beratungsintensiven Sparten wie im Bereich Leben oder bei der privaten Krankenversicherung bleibt das vertrauensvolle Miteinander zwischen Berater und Kunde entscheidendes Argument für die Maklertätigkeit.

Doch die digitale Kommunikation eröffnet neue Formen dieses Miteinanders: Mit Smartphones, Apps und Videochat stehen neue „Kontaktpunkte“ oder Touchpoints zur Verfügung, die einen unkomplizierten Dialog ermöglichen, den Kontakt intensivieren und die Loyalität des Kunden und seine Weiterempfehlungsbereitschaft erhöhen.

Komplett neues Serviceverständnis

Gerade im Bestandsgeschäft bietet sich eine Fülle an Kontakt-Anlässen, zum Beispiel bei Tarifwechsel, Anpassungen oder Check-ups. Wer sein Geschäft auch künftig erfolgreich aufstellen will, muss sich auf den kontinuierlichen Kundenaustausch konzentrieren und kann damit ein völlig neues Serviceverständnis und Vertrauensverhältnis etablieren.

Das gilt auch für Versicherungsprodukten, bei denen die Beratung bislang eine weniger große Rolle gespielt hat. Natürlich ergeben sich daraus jeweils wieder Anlässe für Cross- und Upselling durch den Makler.

Der digitale Wandel wird die Versicherungslandschaft grundlegend verändern, entlang der gesamten Wertschöpfungskette, über alle Sparten hinweg.

Erfolg ist von Datenkompetenz abhängig

Wenn es Maklern gelingt, neue Kundenerlebnisse zu schaffen, Verwaltungsprozesse zu automatisieren und den Kundendialog auszubauen, haben sie bereits wichtige Grundlagen für künftiges Geschäft geschaffen.

Der Erfolg dieser Maßnahmen wird allerdings vor allem von einer Fähigkeit abhängen: der Datenkompetenz der Makler. Nur wenn es ihnen gelingt, die eigene Datenexpertise auszubauen, werden sie neben datengetriebenen Konzernen wie Amazon bestehen können.

Die Voraussetzungen sind günstig: Als erste Ansprechpartner des Kunden sind Makler prädestiniert, wenn es um das Sammeln und Auswerten von Informationen über den Kunden geht.

Seite drei: Unterstützung durch neue Technologien

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.