24. Juli 2018, 13:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Versicherung: Richtiges Verhalten bei Unfall im Ausland

Sommer, Sonne, Ferien – Wer rechnet jetzt mit einem Unfall? Doch eine aktuelle Auswertung der Huk-Coburg zeigt: Urlaubszeit ist Unfallzeit. Ganze 43 Prozent aller Auslandsschäden des vergangenen Jahres ereigneten sich in den Sommermonaten.

Kfz-Versicherung: Richtiges Verhalten bei Unfall im Ausland

Mit oder ohne Polizei, ein Unfall muss protokolliert werden. Nur wer Ansprüche belegen kann, hat Anspruch auf Entschädigung.

Durchschnittliche Schadenhöhe dieser Unfälle ist laut Huk-Coburg 3.500 Euro. Im Schadenranking liege Italien mit 17 Prozent knapp vor Österreich (16 Prozent) und Frankreich (elf Prozent) aller Kraftfahrthaftpflicht-Schäden.

Egal wohin die Reise gehe, am gefährlichsten sei überall das Ein- und Ausparken. Zweithäufigste Schadenursache seien Auffahrunfälle.

Was ist zu tun wenn es im Ausland kracht? Die Huk-Coburg rät, vor dem Aussteigen eine Warnweste anzuziehen. In den meisten europäischen Ländern (unter anderem Frankreich, Italien und Spanien) ist das Tragen mittlerweile Pflicht.

Warnwesten für alle Insassen empfehlenswert

Wer ohne erwischt wird, muss zahlen. Dabei ist jedoch unterschiedlich wie hoch das Bußgeld ausfällt: Die Spanne reicht von 14 Euro bis zu 1.400 Euro. In vielen Ländern müssen nicht nur Auto- sondern auch Motorradfahrer mit einer Leuchtweste ausgestattet sein.

Auch mit der Frage, ob Warnwesten nur für den Fahrer oder für alle Fahrzeuginsassen vorhanden sein müssen, gehen die Staaten sehr variabel um. Immer auf der sicheren Seite sei man mit einem Exemplar für jeden.

Eben so wichtig sei auch das Absichern der Unfallstelle mit einem Warndreieck. Liege die Unfallstelle in einer Kurve oder vor einer Kuppe, so muss das Dreieck immer davor aufgestellt werden.

Unfälle immer protokollieren

Weiterhin gebe es Staaten wie Polen oder Rumänien, die vorschreiben jeden Unfall der Polizei zu melden. Um nichts falsch zu machen sei ein Anruf bei der Polizei also immer richtig – selbst wenn sie nur große Sach- oder Personenschäden aufnimmt.

Mit oder ohne Polizei müsse ein Unfall immer protokolliert werden. Nur wer Ansprüche belegen könne, habe Anspruch auf Entschädigung. Deshalb gehöre der europäische Unfallbericht – den man bei seiner Kfz-Versicherung bekommt – ins Handschuhfach.

Wer die Fragen nach Personalien, Versicherung und Unfallhergang sorgfältig beantworte, habe eine solide Basis für die Schadenregulierung gelegt. Namen und Adressen von eventuellen Zeugen sollten ebenso notiert, wie Fotos von der Unfallstelle gemacht werden.

Seite zwei: Große Bedeutung des Europäischen Unfallberichts

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Einnahmen der Rentenversicherung trotz Corona gestiegen

Die Deutsche Rentenversicherung kommt nach eigenen Angaben finanziell bisher gut durch die Corona-Krise. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres seien die Beitragseinnahmen weiter leicht gestiegen, teilte ein Sprecher mit.

mehr ...

Immobilien

CDU-Generalsekretär dringt auf Verlängerung des Baukindergelds

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich für eine weitere Verlängerung des Baukindergeldes um neun Monate bis Ende 2021 ausgesprochen.

mehr ...

Investmentfonds

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug des E-Autos

Vielen geht die Wende hin zur Elektromobilität aus Klima-Gründen längst nicht schnell genug. Der Grünen-Politiker Kretschmann hat dagegen keine Eile. Ganz im Gegenteil

mehr ...

Berater

Adcada GmbH stellt Insolvenzantrag

Die Adcada GmbH aus Bentwisch (bei Rostock) hat Insolvenz angemeldet. Vorausgegangen waren unter anderem Auseinandersetzungen mit der Finanzaufsicht BaFin, die nun von Adcada für die Insolvenz mitverantwortlich gemacht wird. Das Unternehmen war auch in die Schlagzeilen geraten, weil es Anlegergeld zur Produktion von Corona-Schutzmasken einsammeln wollte.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...